Starkregen überschwemmt den Garten

75 Liter Wasser auf 1 Quadratmeter hat es heute in wenigen Minuten geregnet. Ich war noch auf der Arbeit als Daniela mir die ersten Bilder aus dem Garten gesendet hat. Binnen kürzester Zeit konnte das Wasser nicht mehr vom Boden aufgenommen werden und hat fast den ganzen Garten überflutet. Mehrere Zentimeter stand das Wasser auf dem Rasen. Als ich nach Hause kam, war es schon wieder etwas besser. Lediglich der linke Bereich war noch unterwasser. Das Wasser stand auch etwa noch 1cm an der Garagenwand. Heftig. Bilder sagen mehr als Worte, schaut selbst…

Wir hatten dabei ja echt noch Glück. Bei unseren Nachbarn Stand das Wasser bis kurz vor der Terrassentür. Dort haben wir mit vielen Helfern aus der Straße das Wasser aus dem Garten gepumpt. Echt klasse das sich hier bei uns alle Gegenseitig unterstützen.

Entstehung der Außenanlage im Zeitraffer

In 2014 gab es viel zu tun. Es ging an die Gestaltung der Außenanlage. In Eigenleistung (mit viel Unterstützung durch Familie und Freunde) haben wir Gehwege, die Garagenzufahrt, den Parkplatz, einen Grillplatz und die Terrasse gepflastert. Auch den Garten haben wir angelegt. Ein Hochbeet, eine zweite Ebene für einen Teich, den Rasen und die Einfriedung durch eine Hecke. Bilder sagen mehr als Worte….

Video vom Aufbau der Küche

Geschafft! Das Video von dem Aufbau unserer Küche ist endlich fertig. Ein Teil des Videomaterials war beschädigt und ich konnte dies mit meinem bisher genutzten Programm für die Videobearbeitung nicht verarbeiten. Jetzt habe ich mir ein neues Programm gekauft. Viele neue Features und Funktionen. Natürlich auch eine komplett neue Bedienung. Nach etwas Einarbeitung, ging es aber dann recht gut das Filmmaterial zu verarbeiten.

Unsere Küche wurde im März 2013 aufgebaut. Der Aufbau hat etwa drei Tage gedauert. Das Monteur-Team vom Küchenbauer musste allerdings bei der Dunstabzugshaube improvisieren, da es einen Planungsfehler gab. Das Problem wurde jedoch gemeinschaftlich mit dem Planer der Küche, dem Küchenmonteur und uns gelöst. Nachdem alle Küchenteile aufgebaut und ausgerichtet waren, kam der Steinmetz mit den Granitplatten. Der Granit nennt sich „Nero Assoluto“. Die gesamte Arbeitsfläche besteht aus drei Granitplatten plus einer Granitplatte als Spritzschutz auf der Seite der Spüle. Die Farbe der Küche ist „Magnolie“.

Der mobile Glühweinstand aus Baumaterial

Kurz vor Weihnachten habe ich (quasi als Tradion) mit dem Weihnachtsbasteln aus weitgehend vorhandenem und übrigen Baumaterial begonnen. Dieses mal sollte es etwas Größeres als das Bastelprojekt im Jahr 2012 werden. Gesagt getan. Binnen weniger Abende in der Garage (bei etwa 5 Grad Außentemperatur, aber mit einen Gasheizstahler) habe ich einen mobilen Glühweinstand entworfen und gebaut.

Als Material hatte ich noch Kanthölzer, ein paar Winkel, sowie eine E37 Baustellen-Lampenfassung übrig. Gekauft habe ich lediglich die Farbe, ein rotes Tuch aus Jute, eine Rolle Bitumenbahn und eine LED Effektlampe. Kosten etwa 30 Euro.

Hier das Ergebnis:

Am vergangenen Wochenende kam der Glühweinstand bei einer Feier in der Nachbarschaft als Überraschung zum Einsatz. Es war richtig knackig kalt. Alle waren begeistert und mich hat es total gefreut.

Der Stand ist ausbaufähig und die nächsten Ideen habe ich auch schon im Kopf.

Lautes Rattern der Viessmann Vitocal 200

In letzter Zeit kann ich bei der Viessmann Vitocal 200 Außeneinheit der Wärmepumpe teilweise starkes Brummen und Rattern hören. Manchmal läuft die Wärmepumpe sehr auch ruhig. Es ist also nicht immer zu hören, wenn die Vitocal 200 ihren Dienst verrichtet.

Wenn die Außeneinheit der Wärmepumpe läuft, entstehen starke Vibrationen. Auf der Rückseite der Anlage ist ein Schutzgitter aus Metall angebracht. Ich dachte erst das dieses vibriert, aber auch wenn man es mit den Händen andrückt oder stärker fixiert, ändert sich nichts an dem Rattern und Brummen. Ebenso bei der Frontblende aus Kunststoff der Vitocal 200. Es ändert sich nichts an dem lauten Laufgeräusch der Wärmepumpe, nur minimal.

Die Außeneinheit der Viessmann Vitocal Luft-/Wasser- Wärmepumpe steht bei uns hinter dem Haus. Montiert ist sie mit auf einen Metallsockel, welcher auf einem massiven Fundament aufgeschraubt ist. Zwischen dem Gerät und dem Metallsockel sind Virbrationsabsorber aus Gummi.

Auch bei geschlossenen Fenstern und Türen hört man das Brummen leicht. Wenn die Terrassentür offen ist, ist es schon unangenehm laut. Heute so gegen 01:40 Uhr habe ich es zum ersten Mal auch im Schlafzimmer gehört. Wenn ich das Laufgeräusch bei geschlossenen Fenstern wahrnehme, will ich nicht wissen, wie laut man das nachts in der Nachbarschaft hört. Im Winter wird es wohl kaum jemand stören, aber was ist im Sommer, wenn viele die Fenster offen haben oder auf Ihrer Terrasse sitzen.

Die Schall-Leistung der Außeneinheit wird laut technischer Beschreibung mit etwa 65 dB(A) angegeben. Mit einem Schalldruckmessgerät habe ich das bei normalem Laufgeräusch auch messen können. Passt soweit. Diese Lautstärke ist absolut OK und nicht störend, auch wenn man etwa 1m von der Außeneinheit entfernt steht. Wenn die Anlage so läuft, hört man es innen nicht.

Vor ein paar Tagen habe ich ein Video aufgenommen, wo man das laute Rattern deutlich hören kann. Leider habe ich es versäumt den Schalldruck zu messen. Das werde ich aber das nächste Mal nachholen, wenn ich es mitbekomme. Ich bin mal gespannt was da für ein Wert gemessen wird.

Ich kann leider nicht sagen, wodurch das laute Brummen und Rattern bei der Außeneinheit der Wärmepumpe verursacht wird. Ob es der Ventilator ist, vielleicht die Elektronik oder doch die Fontblende oder das Schutzgitter auf der Rückseite.

Wer kennt das Phänomen und hat vielleicht eine Lösung?

Blower-Door Test im Neubau

Am vergangenen Mittwoch hatten wir unseren Blower-Door Test. Mit einem Blower-Door Test lässt sich die Luftdichtheit von Gebäuden zuverlässig messen. Je luftdichter ein Haus gebaut ist, desto weniger Heizenergie verpufft ungenutzt in die Umwelt. Ein 100% dichtes Haus wird es nicht geben, aber es sollte natürlich so dicht wie möglich sein damit die unkontrollierten Lüftungswärmeverluste möglichst niedrig sind. Luftundichtheiten und Wärmelecks bedeuten nicht nur Energieverlust. Sie können Schimmel auslösen und im schlimmsten Fall die Bausubstanz sogar nachhaltig schädigen.

Den Blower-Door Test kann man durchführen wenn das Gebäude bezugsfertig ist oder vor der Ausbauphase, also wenn die Innenverkleidung noch nicht vorhanden ist. Bei dem bezugsfertigen Haus kann man die energetische Qualität ermitteln. Hierbei können festgestelle Leckagen nur noch schlecht oder nur mit einen großen Aufwand abgedichtet oder beseitigt werden. Findet der Blower-Door Test vor dem Ausbau des Hauses statt, kann sehr gut die Qualität der Gebäudehülle (gerade bei einem Fertighaus) ermittelt werden. Gefundene Leckagen können gut beseitigt werden.

Hätten wir das mal früher gewusst, hätte ich vermutlich auch schon mal einen Blower-Door Test vor dem Ausbau des Hauses machen lassen. Sicher ist sicher. So waren wir natürlich sehr gespannt und haben gehofft, dass wir keine Leckagen beim Blower-Door Test finden.

Der Aufbau des Blower-Door Tests

Aufgrund des Namens Blower-„Door“ bin ich ursprünglich davon ausgegangen, dass man das Testgerät in den Türrahmen einbaut. Bei uns wurde das Testgerät in das Fenster im Badezimmer eingebaut. Letztendlich ist es irrelevant ob man es in eine Tür oder einen Fenster einpasst. In den Fensterrahmen wurde ein individuell anpassbarer Aluminiumrahmen eingesetzt, welcher mit einer luftdichten Nylonplane bespannt ist. Die Plane hat eine Öffnung. Dort wird das Blower-Door Testgerät, ein Ventilator mit elektronischer Drehzahlregelung, auf einem Haltegestell eingesetzt und verkabelt.

Der Blower-Door Testvorgang

Bevor der Messvorgang startet, werden vom Prüfer ein paar Angaben zum Gebäude und dem Testverfahren am Gerät über das Terminal eingestellt. Dann geht es auch schon los. Es wird zunächst ein bestimmter Unterdruck erzeugt und permanent gemessen. An der Nylonplane kann man dies sehr gut erkennen, da diese sich nach innen in den Raum zieht. Bei der Unterdruckmessung wird die Luft aus dem Gebäude gesaugt. Am Messgerät kann man den aktuellen Messwert permanent ablesen. Ein guter Zeitpunkt um mal alle Fenster, Türen und Öffnungen wie Steckdosen und WC-Drückergarnituren, welche an/in der Außenwand installiert sind abzugehen. Einfach die Hand, einen Blatt Papier oder ein Rauchstäbchen davor bzw. an dem Rahmen entlang halten. Spürt man einen Luftzug, ist eine Leckage vorhanden. Glück gehabt. An den Steckdosen und Schaltern an den Außenwänden konnten wir nichts feststellen. Kein Luftstrom vorhanden. Die Fenster haben immer eine kleine Stelle wo die Dichtung zusammenläuft. Eine bewusste kleine Aussparung. Hier merkt man somit einen leichten Luftstrom.

Nach der Unterdruckmessung folgt noch eine Überdruckmessung als Gegenprüfung, welches das Messergebnis somit viel genauer macht. Bei der Überdruckmessung wird jetzt die Luft in das Haus geblasen. Auf dem Video kann man diesen Wechsel sehr gut an der Nylonfolie erkennen, diese drückt sich nun nach außen. Nach Abschluss der Messung kann man das Ergebnis direkt auf der Blower-Door Prüfgerät ablesen.

Unser Ergebnis: n50 = 1.10 ¹/h (Volumenbezogene Luftdurchlässigkeit)

Gemäß Energieeinsparverordung (EnEV) gibt es zulässige Grenzwerte die je nach Konstellation einzuhalten sind. Für Gebäude mit Fensterlüftung liegt der Wert bei n50 = 3.0 ¹/h. Wenn man eine mechanische Lüftung (Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung) hat, liegt der Grenzwert bei n50 = 1.50 ¹/h. Somit haben wir ein gutes Ergebnis erzielt. Das Zertifikat über die Luftdichtheit des Gebäudes haben wir am dann am Samstag erhalten. Das Zertifikat kann dann bei Nachfrage oder Anforderung durch die KfW-Bank als Nachweis und Bestätigung für energieeffizientes Bauen herangezogen werden. Auch bei einem Verkauf des Hauses, was wir natürlich nicht vorhaben, ist ein Zertifikat über die Luftdichtheit des Gebäudes vorteilhaft.

Den Blower-Door Test hat bei uns Christof Mootz durchgeführt. Er war unser Bauleiter und genießt unser vollstes Vertrauen. Er führt neben seiner anbieterunabhängigen Baubegleitung und Bauberatung auch Blower-Door Tests ab 295 Euro zzgl. MwSt. durch. Vielen Dank Herr Mootz für die gute Begleitung und die vielen Erklärungen.

 

ZDF.reportage – Albtraum Traumhaus in der Mediathek

Gestern wurde die ZDF.reportage „Albtraum Traumhaus“ ausgestrahlt. Es war schon komisch die Aufnahmen zu sehen.Wir kannten das Ergebnis vorher auch nicht. Im Ganzen sind die Aufnahmen sehr gut geworden. Schade das nicht alle Szenen der Drehtage gezeigt werden konnten, aber dies ist wohl dem kurzen Zeitfenster der Reportage geschuldet. Erstaunlich wie schnell doch 28 Minuten im Film vorbei gehen.

ZDF.reportage Albtraum Traumhaus - Wenn der Hausbau zum Horror wirdWir freuen uns auch für die Familie Meyer aus Bayern, die jetzt endlich auch auf einem guten Weg in das neue Eigenheim ist.

Wer die Sendung Albtraum Traumhaus verpasst hat, kann sie sich in der ZDF Mediathek noch bis zum 07.12.2014 ansehen.

Albtraum Traumhaus – Sendetermin der ZDF.reportage

FilmkameraDie Filmaufnahmen bei uns sind abgeschlossen und der Sendetermin der ZDF-Reportage ist jetzt bekannt. Die Ausstrahlung der Reportage ist am 08.12.2013 um 18:00 Uhr im ZDF. Ursprünglich war ja ein anderer Titel geplant, aber das ZDF wird sich was dabei gedacht haben. Wir sind sehr gespannt, wie unsere Aufnahmen geworden sind und unsere Geschichte und Erlebnisse transportiert werden. Also den Sendetermin schon mal vormerken…

Jahrestag – Unser Haus ist 1 Jahr alt

Am 12. November 2012 war der erste Aufbautag unseres Hauses. Seit dem ist viel passiert. Der Jahrestag ist nun der Anlass für einen kleine Zeitreise in bewegten Bildern.

Eine ZDF-Reportage entsteht

FilmkameraWir wurden eine Zeit lang von einem Fernseh-Produktions-Team begleitet. Für das Format „ZDF.reportage“ des Zweiten Deutschen Fernsehen wird eine Reportage über das Thema Bauen produziert. Es war sehr spannend das Mal so mitzuerleben und auch unsere Baugeschichte, die Erlebnisse und Probleme, im speziellen, welche die durch die Insolvenz der Baufirma DHAG entstanden sind, aufzuarbeiten und wie wir mit dieser Situation umgehen. Die Dreharbeiten sind noch nicht ganz abgeschlossen und wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch des Produktionsteams. Der Ausstrahlungstermin der Reportage steht derzeit noch nicht genau fest. Sobald er bekannt ist, werde ich diesen hier im Blog veröffentlichen.