Impressionen aus dem Garten

Der viele Regen in den letzten Tagen hat für ein ordentliches Wachstum im Garten gesorgt. Der Rasen erholt sich auch wieder vom heißen Sommer des letzten Jahres. Sehr viel Fläche war quasi durch die Hitze „verbrannt“. Unsere Wasserpflanzen im ausgedienten Weinbottich, welcher als nun als Teich dient, kommen in diesem Jahr auch sehr gut. Vor wenigen Wochen haben wir Goldfische eingesetzt. Diese haben die Schneckenplage im Teich eingedämmt und nun kann alles wachsen und wird nicht mehr weggefressen. Die Liguster-Hecke wächst auch prächtig, stellenweise ist diese schon 1,5 Meter hoch. Bald werde ich diese etwas zurückschneiden und in Form bringen.

Verputzen der Outdoor-Küche

Nach der Winterpause geht es nun auch wieder bei der Outdoor-Küche weiter. Vorbereitend zum Verputzen der Mauern haben wir Eckschienen an den sichtbaren Ecken angebracht. Anschließend wurde etwa 1cm Putz aufgetragen und über die Schienen gleichmäßig abgezogen. Nach dessen Trocknung haben wir dann mit weißem Rollputz alle sichtbaren Wandteile abgerollt und den Mauerteilen eine raue Struktur gegeben. Besten Dank an Tobias für die Hilfe bei den Arbeiten.

Die nächsten Arbeiten sind die Granitplatten zu besorgen, eine Sochelleiste und die Türen anzubringen.

skyDSL SAT-Anlage ist demontiert

Die Ära skyDSL ist nun vollständig bei uns beendet. Der Vertrag ist zum 16.03. gekündigt gewesen und heute haben wir die Satelliten-Anlage auf dem Dach demontiert. Als ich auf dem Dach an der SAT-Anlage war, habe ich nicht schlecht gestaunt. Das Erdkabel (Massekabel) welches vom TRIA zur Masthalterung geht war quasi nicht mehr existent. Es hat sich aufgelöst. Wie kann ich mir noch nicht erklären.

Das TRIA samt Halterung habe ich auf dem Dach abgeschraubt. Da der Parabol-Spiegel nicht durch die Dachluke passt, haben wir diese auf einem Karton und mit einem Seil auf dem Dach heruntergelassen. Die neue SAT-Schlüssel ist über den gleichen Weg nach oben gelangt. Das Ausrichten der Schüssel war gar nicht so schwer. Orientiert habe ich mich an der Sonne. Zu einer bestimmten Uhrzeit richtet man den Parabolspiegel direkt zu Sonne aus. Welche Uhrzeit das ist, findet man auf der Seite „Satellitenschüssel-Ausrichten„. Ich habe das Zeitfenster um 30 minuten verpasst, aber hierbei handelt es sich ja nur um Milimeter und eine Feinjustierung ist sowieso erforderlich.

2016-04-07_skydsl_anlage_demontieren_01

skyDSL Sat-Anlage auf dem Dach

2016-04-07_skydsl_anlage_demontieren_02

Verschwundenes Erdkabel (Massekabel)

2016-04-07_skydsl_anlage_demontieren_15

Neue normale Sat-Anlage auf dem Dach

RWE Highspeed Internetzugang ist geschaltet

Nach dem Misslungenen ersten Schaltungsversuch von RWE Highspeed hat es im zweiten Anlauf jetzt problemlos geklappt. Seit Dienstag haben einen schnellen und normalen Breitbandzugang zum Internet. Endlich schnelles arbeiten und bewegen im Internet. Die Zwischenlösung über skyDSL ist nun bald Geschichte, die Kündigung ist versendet.

Als Tarif haben wir uns für den RWE Highspeed 50 entschieden. Dieser bietet eine Downloadgeschwindigkeit bis zu 50 Mbit/s und eine Upload-Geschwindigkeit bis zu 10 Mbit/s. Über diverse Internetseiten kann einen VDSL Verbindungscheck machen. Unser Ergebnis sieht so aus:

Internetgeschwindigkeit Messung

Das finden wir soweit OK und passt zum Tarif. Diese Messung habe ich morgens gemacht. Eine andere Messung am Abend hat auch mal nur eine Downloadgeschwindigkeit von 23.756 kbit/s ergeben.

Als Router haben wir eine Fritz!Box 7490 erhalten. Diese hat sich nach der Schaltung der Leitung auch selbst konfiguriert, denn Zugangsdaten haben wir keine separat erhalten. Laut dem Telekom Techniker der am Schaltungstag morgens die Kabelbelegung des Telekom Hausanschlusses überprüft hat, würden wir einen der neuen sich selbst Konfigurierenden Anschlüsse haben. D.h. die Anschluß und Anbieterinformationen werden direkt über die DSL Leitung an den jeweils angeschlossenen Router übertragen.

Außenbeleuchtung für das Haus 2.0

Da habe ich nicht schlecht gestaunt, als vor wenigen Tagen ein Mitarbeiter des Globus Baumarkts anrief und sagte: „…Ihre bestellten Leuchten sind da und können abgeholt werden.“. Wie welche Leuchten, habe doch nichts bestellt?! Die Außenlampen für die Hausbeleuchtung hatte ich ja bereits im Dezember gekauft. „Doch die Wandleuchten in Antrhazit, welche ich im Dezember bestellt hätte…“, meinte der freundliche Herr.

Es hat sich dann heausgestellt, dass sein Kollege die Wandleuchten in Antrhazit für uns in verschiedenen Märkten organisiert hat, da wir die ursprünglich diese anstelle der weißen Außenleuchten haben wollten. Das fand ich dann mal ein klasse Service des Baumarkts. So konnten wir nun die weißen Außenleuchten gegen die neuen antrhaziten umtauschen.

Doch (noch) kein RWE Highspeed Internet

Der Schaltungstermin für den RWE Highspeed Internetzugang hat am vergangenen Freitag zwar stattgefunden, jedoch nicht bei uns! 🙁

Gegen 08:30 Uhr klingelte es an der Haustür und ein beauftragter Techniker (ein externer Dienstleister) steht davor. Freudig auf den schnellen Internetzugang wollte ich ihn hereinbitten, doch meine Vorfreude war auf einen Schlag verflogen. Kurze Knappe Aussage des Herren: „Es gibt ein Problem, Sie haben die falsche Hausnummer angegeben…“

Er zeigte mir ein Zettel auf diesem Stand unser Name und die Hausnummer eines Nachbarn. Und auf diese Hausnummer hat er die Leitung geschaltet. Korrigieren kann der Techniker es leider nicht, dazu braucht er die Telekom und er muss jetzt erst eine Meldung machen. Das dies an diesem Freitag noch klappt, hielt er für unwahrscheinlich und ist dann wieder weg.

RWE Highspeed

Bei meinem anschließenden Anruf bei der RWE Highspeed Hotline hat man mir gesagt, dass man die Hausnummer verwendet hätte die im System steht. In der Tat steht dort die Nummer des Nachbarn drin. Interessant dabei ist, dass ich die Post von RWE Highspeed immer an die korrekte Hausnummer erhalten habe und ich 100%ig weiß, dass ich beim damaligen Online-Antrag die korrekte Hausnummer angegeben habe. Der Support-Mitarbeiter hat mir dann einen Rückruf eines zuständigen zugesagt. Als ich nach vier Stunden noch nichts gehört habe, war ich so frei und habe erneut bei der RWE Highspeed Hotline angerufen. Diesmal war ein anderer Mitarbeiter dran. Er hat mittlerweile auch die Statusmeldung des Technikers im System. Dieser Mitarbeiter hat mir mitgeteilt, dass er der Sache mit der falschen Hausnummer auf den Grund geht und sich dann wieder meldet.

Um kurz nach 19 Uhr kam dann der Anruf. Der Ursache des Fehler mit der Hausnummer lag beim RWE, dort gab es wohl ein Übertragungsfehler vom einen in das andere System. Als neuer Schaltungsermin wurde mir Mitte Februar gennant, den genauen Termin bekomme ich aber noch mal separat bestätigt. Ablauftechnisch geht es wohl nicht schneller. Für die mir entstandenen Umstände und die Situation will man sich was einfallen lassen.

Schön das sich der Support-Mitarbeiter von RWE Highspeed so gekümmert hat. Dies hat mir trotz des verpatzten Schaltungstermin gut gefallen. In diesem Sinne auf ein Neues.

Schalttermin für RWE Highspeed

In Kürze ist es nun soweit. In der nächsten Woche soll unter neuer Internetanschluß vom RWE geschaltet werden. Anfang 2014 hat uns unser Bürgermeister erzählt, dass Gespräche mit dem RWE über eine Breitbandversorgung für die Gemeinde Zotzenheim angelaufen sind. Im September 2014 konnte man erstmals auf der Internetseite RWE Highspeed einen Verfügbarkeitscheck ausführen. Zu diesem Zeitpunkt war unsere Hausnummer noch nicht gelistet. Ein Anruf hat hier Abhilfe geschafft und wir könnten uns registrieren. Die Dame am Telefon hat eine etwaige Verfügbarkeit für das 1Q 2015 offeriert. Natürlich ohne Gewähr.

Im Mai 2015 wurde am Ortseingang von Zotzenhein eine Werbebanner mit der Aufschrift „Hier entsteht ein SURF-PARADIES!“ aufgestellt. Im Oktober 2015 fand im Dorfgemeinschaftshaus eine Infoveranstaltung des RWE zum Breitband Glasfaserausbau in unserer Gemeinde statt. Die Netzfreigabe beziehungsweise die Anbindung von Zotzenheim an das „Breitband-Internet“ wurde bis Ende Dezember 2015 in Aussicht gestellt. Danach würden dann die Bestellungen bearbeitet werden.

RWE Internet in Zotzenheim

Nun haben wir Januar 2016 und was soll ich sagen, am vergangenen Freitag lag die lang ersehnte Post im Briefkasten. Unser persönlicher Schaltungstermin ist Ende Januar. Eine Fritz!Box 7490 haben wir als Dauerleihgerät vom RWE ebendalls bereits erhalten. Wir sind sehr gespannt und hoffen auf eine unkomplizierte Schaltung unseres RWE Internetzugangs.

Außenbeleuchtung für das Haus

Die Suche nach einer Außenbeleuchtung ist beendet. Nach knapp 2 Jahren der mehr oder minder intensiven Suche nach einer Außenbeleuchtung für unser Haus sind wir endlich fündig geworden, und das eher zufällig. Wir hatten die Hoffnung schon aufgegeben.

Als ich zum Jahresende was aus dem Baumarkt gebraucht habe, bin ich ungeplanter Weise durch Leuchtenabteilung gelaufen um den kürzesten Weg zur meinem Ziel zu gehen. Im Augenwinkel habe ich sie dann die Leuchte „Rome“ gesehen. Es gibt die Wandleuchte in den Farben weiß, grau und antrhazit. Da die Leuchte im Abverkauf ist, war antrhazit nicht mehr verfügbar. Auch nicht in anderen Märkten der Baumarktgruppe. Somit blieb die Wahl zwischen weiß und grau. Die Entscheidung ist dann auf die weißen Leuchten gefallen.

Die Leuchte Rome wird über 220V angeschlossen und hat als Leuchtmittel eine warmweiße 2,5 Watt LED mit G9 Sockel. Das Licht wird nach oben und unten abgestrahlt. Die warmweiße LED werden wir durch eine kaltweiße LED ersetzten, da uns das Licht im Außenbereich besser am Haus gefällt. Leider gibt es die Wandleuchte nicht mit einem Bewegungsmelder. Daher werde ich hier improvisieren und selbst einen einbauen, so zumindest der Plan. Ingesamt haben wir 10 dieser Leuchten gekauft. 9 brauchen wir und eine vorsorglich als Ersatz. Dank einer 20% Aktion des Baumarkts konnten wir auch ein paar Euro sparen.

Die Installation der Leuchten werden wir dann im Frühjahr durchführen, sobald es wieder etwas wärmer ist.

Ein Gartenhaus für die Gartenmöbel

Es war geplant, dass wir im Winter unsere Gartenmöbel im hinteren Teil der Garage unterbringen. Im ersten Jahr hat dies auch geklappt. Doch im Laufe der Zeit sind immer mehr Sachen in der Garage „eingelagert“. Es sind noch ein Fahrrad, eine Werkbank und noch ein paar Regale als Stauraum hinzugekommen. Brauchen wir nun ein Gartenhaus?

Zu den Gartenmöbeln sind in diesem Jahr ein großer Sonnenschirm samt Fuß und eine Hängematte mit Gestell hinzugekommen. Unsere Stühle und den Gartentisch haben wir in der Garage noch unterbringen können. Die Gartenliege (nicht klappbar) und das Gestell für die Hängematte findet keinen Platz mehr und muss den Winter wohl draußen verbringen. Ungern.

Meine Frau würde ja ein Gartenhaus anschaffen. Doch mir stellt sich die Frage, wo wir das noch hinstellen sollen. OK, Platz für ein Gartenhaus ist schon da, zumal es kleine und große Gartenhäuser gibt. Mir geht es auch um die Gesamtoptik bei der Positionierung. Links von unserer Hochebene im Garten ist eine kleine Schräge, die müssten wir abtragen und hätten somit noch einiges an Erdarbeiten zu erledigen. Dort würde es aber ganz gut passen. Eine andere Position für das Gartenhaus wäre rechts neben dem Gemüsebeet. Auch hier ist eine kleine Schräge, die beseitigt werden müsste. Nachteilig hier wäre, dass dann die Gartentür zum Nachbarn verbaut wäre und das Gemüsebeet nicht mehr die volle Sonne abbekommen kann.

Wohin mit dem Gartenhaus

Ein Gartenhaus im Vorgarten macht für mich auch keinen Sinn. Das sieht einfach komisch aus und ist zu weit weg. Somit bleiben ja nur die beiden bereits genannten Stellen für das Gartenhaus. Bei meiner Recherche nach Gartenhäusern und Informationen von der Planung bis zum Aufbau bin auf die Seiten von Holzprofi100 gestoßen. Ein Artikel in deren Magazin ist eine gute Hilfe beim Bau des Gartenhauses am Hang.

Stellt sich noch die Frage nach der Größe und der Form des Gartenhauses. Auch welches Dach und aus welchen Materialien es bestehen soll. Passend zu unserem Haus kommt als Dachform entweder ein Satteldach oder ein Pultdach für das Gartenhaus in Frage. Wobei man dabei auch die Wetterseite berücksichtigen muss, damit das Häuschen gut vor Wind und Wetter geschützt ist. Modelle gibt es wie Sand am Meer.

Wenn es wieder aufhört zu regnen, werden wir mal etwas Zeit mit dem Zollstock im Garten verbringen und die möglichen Größen mal ausloten, dann sehen wir weiter. Ganz bin ich noch nicht überzeugt, ein Gartenhaus anzuschaffen. Ich werde mir in den nächsten Wochen einfach noch einige Modelle im Internet ansehen und wie früher in den Neubaugebieten schlendern, um ein paar Impressionen zu erhalten.

Habt ihr Ratschläge und Tipps, welche es bei der Anschaffung eines Gartenhauses zu beachten gibt? Was würdet ihr bei eurem bestehenden Gartenhaus anders machen wollen?

Velux Solarrollladen – Praxiserfahrung

Im Frühjahr haben wir einen Solarrollladen von Velux an unserem Dachfenster montieren lassen. Nach 6 Monaten in Betrieb ist es an der Zeit, einen kleinen Erfahrungsbericht dazu zu verfassen.

Solarrollladen geschlossen

Solarrollladen geschlossen

Unser Velux Dachfenster hat die Maße 0,94 m x 1,18 m. Es befindet sich in einem Raum der gerade mal 5m² Nutzfläche hat. Wir nutzen den Raum als Hauswirtschaftsraum in dem Waschmaschine und Trockner ihren Platz haben. In dem Raum trocken wir auch gelegentlich unsere Wäsche und Bügeln darin. Daher war uns ein großes Dachfenster damals wichtig. Im Nachhinein hätte es auch ein etwas Kleineres getan, aber hinterher ist man immer schlauer.

Aus drei Gründen haben wir uns für das Nachrüsten eines Solarrollladen von Velux entschieden:

  • Bei Sonneneinstrahlung heizt sich der kleine Raum sehr schnell auf
  • Trocknende Kleidungsstücke können bei starker Lichteinstrahlung ausbleichen
  • Solarbetrieb spart das nachträgliche Bohren und Kabel verlegen

Und es hat deutlich was gebracht. Anfangs war ich ja skeptisch, doch ich würde positiv überrascht. Im Hochsommer waren in diesem Jahr Temperaturunterschiede von mehreren Grad feststellbar. Im Sommer des letzten Jahres hatten wir in dem kleinen Raum trotzt gut verglastem Velux Dachfenster Temperaturen von knapp 30 Grad . Mit Velux Solarrollladen als Sonnenschutz waren es in diesem Sommer maximal 26 Grad.

Was mir auch gefällt, ist dass der Velux Rollladen absolut dicht schließt. Es kommt kein Lichtstrahl mehr durch. Somit wäre dieser auch prima für Schlafzimmer geeignet. Das vollständige Herunterfahren des Rollladens dauert etwa 40 Sekunden und geht relativ leise vonstatten. Hier ein kleines Video davon:

Der Installateur des Velux Solarrollladens hat eine Haltbarkeit des Akkus auf etwa 3-4 vier Jahre prognostiziert. Velux gibt eine Akku-Lebensdauer von 10 Jahren an. Naja, wir werden sehen. Ich denke es hängt auch viel mit der Nutzung des Rollladens zusammen.

Der Solarrollladen wird übrigens über eine beiliegende Fernbedienung gesteuert. Wir haben diese aber an die Wand montiert, sonst ist es wie mit jeder Fernbedienung, man sucht sie immer 🙂

Wir finden die Investition hat sich gelohnt und sind sehr zufrieden.

Übrigens, hier im Shop von Velux habe ich heute auch Solar-Hitzeschutz-Markisen entdeckt. Diese sollen noch effektiver vor Hitze schützen und es kommt weiterhin Licht in dem Raum rein. Auch eine Interessante Lösung. sp