Wasser-Hausanschluss

Der Wasseranschluss am Grundstück wurde heute gesetzt und die Wasserleitung über den Mehrspartenhausanschluss (MSH) in den Hausansschlussraum eingeführt. Nach dem Öffnen des Grabens auf der Straße und dem tiefer Ausheben ist auch wieder gleich das Grundwasser eingelaufen. Binnen weniger Minuten war einiges an Wasser im Schacht und musste mit einer Pumpe abgepumpt werden. Im Haus ist das Wasser noch nicht angeschlossen. Momentan befindet sich noch ein Dichtungsendstück am Ende der Rohrleitung. Dies wird Morgen entfernt, wenn das Rohr mit der Wasseruhr installiert wird.

MSH im HAR vorbereitet

Da nun diese Woche die die Hausanschlüsse kommen sollen, haben wir den Mehrspartenanschluss im Hausanschlussraum (HAR) vorbereitet. Der Einbaurahmen des MSH wurde um drei Höhenringe mit einem Trennschleifer gekürzt. So kann die Abdeckplatte bodengleich (Höhe Fertigfußboden) montiert werden. Bevor man die Abdeckplatte des MSH einsetzt, müssen die Rohre gut eingefettet werden, sonst bekommt man die nicht eingeschoben. Auch mit eingefetteten Rohren war er sehr mühsam. Jetzt können die Hausanschlüsse aber kommen.

Kanalarbeiten Tag 4

Heute konnte ich nur in der Nacht schauen, wie weit die Kanalarbeiten vorangegangen sind. Die beiden Regenrinnen auf der Gartenseite wurde an das Kanalrohr für den Zisternenzulauf angeschlossen und der Graben wieder verfüllt. An der Zisterne wurde der Zulauf und Ablauf installiert. Auch hier wurde der ausgehobene Graben wieder aufgefüllt. In die Entwässerungsblöcke der Garagenfundamente wurden die Rohrleitungen eingebracht. Das Leerrohr für die Heizleitungen der Wärmepumpe vom Hausanschlussraum zum Fundament der Außeneinheit der Wärmepumpe wurde ebenfalls verlegt. Dann müsste es ja Morgen mit dem Revisionsschacht und dem Anschließen der restlichen Rohrleitung weitergehen.

Hausanschluss Strom und Wasser

Mehrspartenhausanschluss rundGestern war der Termin mit dem EWR und dem Wasserwerk für unseren Hausanschluss. Die beiden Herren haben sich den Hausanschlussraum (HAR) und die Position der Leerrohre des Mehrspartenhausanschluss angeschaut. Bevor die Anschlüsse gelegt werden können, müssen noch ein paar Dinge erledigt werden. An die Stelle, wo die Elektroeinführung rein kommt, muss noch eine Fermacellplatte angebracht werden. Auch muss das Gerüst an der Außenwand an dieser Stelle abgebaut werden da sonst nicht gegraben werden kann. Unser Bauleiter Herr M. hat sich den beiden Punkten angenommen und organisiert. Besten Dank hierfür. Am kommenden Montag oder Dienstag wird das Gerüst partiell demontiert und am Mittwoch wird noch die Fermacellplatte angebracht.

Installation Belüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Zusätzlich zu den Wasser- und Abwasserinstallationen wurde diese Woche auch die Belüftungsanlage vorbereitend installiert. Es handelt sich dabei um das Model ComfoAir 350 von Zehnder. Diese Lüftungsanlage bietet eine Komfortlüftung bis 370m²/h und hat bei der Wärmerückgewinnung einen Wirkungsgrad von mehr als 90%. Die Belüftungsanlage wird neben der Heizung im Haustechnikraum aufgehängt. Neben dem Gerät selbst befinden sich auch die Verteilerboxen für Zuluft und Abluft zu den einzelnen Räumen. Die Verteilung in den Räumen erfolgt im Fußboden des Obergeschosses. Im Erdgeschoss werden die Lüftungsauslässe in der Decke montiert sein. Im Obergeschoss, mit Ausnahme im Bad und dem HWR, werden die Auslässe vor den Fenstern sein. Abluftöffnungen sind in der Küche, dem Gäste-WC, dem Hausanschlussraum bzw. Haustechnikraum, im Hauswirtschaftsraum und im Bad vorgesehen. In den anderen Räumen wie Essbereich, Wohnzimmer, Elternschlafzimmer, Kinderzimmer und Arbeitszimmer sind die Frischluftauslässe vorgesehen.

Die Rohrverbindungen zwischen der Anlage und den Verteilerboxen werden erst installiert, wenn die Arbeiten des Trockenbauers durchgeführt worden sind. Gleiches gilt für die Rohrleitungen für nach außen. Auch haben noch zwei Deckenöffnungselemente im Bad und HWR gefehlt, welche dann ebenfalls später noch angebracht werden.

Die Elektrokabel sind verlegt

Am Freitag haben die von der Deutsche Haus AG beauftragten Elektriker alle Kabel im Haus verlegt und im Hausanschlussraum (HAR) zusammengeführt. Bald geht es dann mit dem Anklemmen der Dosen und dem Zählerschrank weiter.

Bemusterung mit der DHAG Teil 4 – Datenleerdosen und Heizkreisverteiler

Heizkreisverteiler für die FußbodenheizungAls nächstes musste festgelegt werden, wo wir unsere TV-Leerdose und die Telefon-Leerdose platziert haben möchten. Im unserem Standard-Ausstattungspaket sind zwei TV- und eine Telefondose vorgesehen. Nur im Wohnzimmer haben wir eine TV-Leerdose eingeplant. Auf die zweite Dose und die Telefondose haben wir verzichtet und dafür weitere 11 Datenleerdosen, verteilt auf das Erdgeschoss und Obergeschoss, vorgesehen. Alle Leerdosen haben auch ein Leerrohr mit einem Innendurchmesser von 18mm. In jedes Leerrohr passen dann locker zwei Cat-6 oder Cat-7 Netzwerkkabel. So sind wir hoffentlich flexibel ausgerüstet. Alle Leerrohre laufen dann im Hausanschlussraum (HAR) zusammen.

Der nächste Punkt war die Positionierung des Heizkreisverteiler für die Fußbodenheizung. Dieser muss sowohl im Erdgeschoss als auch im Obergeschoss untergebracht werden. In der Regel werden die Heizkreisverteiler in Fluren platziert. Im Erdgeschoss haben wir den Heizkreisverteiler für die Fußbodenheizung unter die Treppe in der Diele eingeplant. Der Heizkreisverteiler im Obergeschoss haben wir nicht in den Flur gepackt, sondern in den Hauswirtschaftsraum (HWR) wo er optisch nicht stört.