Graben für die Hausanschlüsse ausgehoben

Gegen 15:00 Uhr ist heute die Firma Kuschmann & Metz an unser Haus gekommen. Zwei Mitarbeiter haben damit begonnen, den Graben für den Stromanschluss auszuheben. Bei dem Graben wurde auch ein Verlängerungsrohr des MSH beschädigt, was aber nicht weiter schlimm ist. Sofern das Wetter mitspielt, geht es dann Morgen mit den Arbeiten für das Wasser weiter. Am Donnerstag will dann das EWR den Stromanschluss einführen und im Hausanschlussraum den Übergabepunkt montieren.

MSH im HAR vorbereitet

Da nun diese Woche die die Hausanschlüsse kommen sollen, haben wir den Mehrspartenanschluss im Hausanschlussraum (HAR) vorbereitet. Der Einbaurahmen des MSH wurde um drei Höhenringe mit einem Trennschleifer gekürzt. So kann die Abdeckplatte bodengleich (Höhe Fertigfußboden) montiert werden. Bevor man die Abdeckplatte des MSH einsetzt, müssen die Rohre gut eingefettet werden, sonst bekommt man die nicht eingeschoben. Auch mit eingefetteten Rohren war er sehr mühsam. Jetzt können die Hausanschlüsse aber kommen.

Hausanschluss noch diese Woche?

Anschluss vom StromversorgerHeute Morgen um 07:25 Uhr kam ein Anruf von der Firma Kuschmann & Metz. Man will heute im Laufe des Tages mit den Arbeiten für die Hausanschlüsse beginnen. Uns würde es freuen wenn das endlich klappen würde und wir Strom und Wasser im Haus haben.

Warten auf den Hausanschluss für Strom und Wasser

Mehrspartenhausanschluss rundNoch immer warten wir auf unsere Hausanschlüsse. Trotz milder Temperaturen geht es nicht los. Am Dienstag hatte ich noch mal bei der ausführenden Firma Kuschmann & Metz nachgefragt, wann es denn endlich losgeht. Man sagte mir, dass wir einer der Nächsten auf der Liste sind und es evtl. am Mittwoch oder Donnerstag losgehen kann. Heute ist bereits Freitag und passiert ist noch nichts. Also weiter warten.

Kanalarbeiten Tag 6 – Der Revisionsschacht

Endlich war es heute soweit. Der Revisionsschacht wurde gesetzt und soweit alles wieder verfüllt. Im Revisionsschacht wurde in die Abwasserleitung für das Schmutzwasser eine Rückstauklappe installiert. Dies ist erforderlich gewesen, da der Abfluss unserer Dusche im Gäste-WC unterhalb der Rückstauebene liegt. Bei einem entstehenden Rückstau schließt die Rohrklappe durch ihr Eigengewicht und den steigenden Wasserdruck. Bei unserem Model ist zum zusätzlichen Schutz eine zweite Klappe vorhanden, welche per Hand manuell verriegelt werden kann. Hoffen wir mal das wir das nie brauchen werden.

Die Rohrverlängerungen für Wasser und Strom für den Mehrspartenhausanschluss wurden bis zur Straße verlängert und schauen zur Orientierung momentan aus dem Boden. Die beiden anderen Leerrohre wurden auch verlängert und in einen Bereich gelegt, wo später nicht gepflastert sein wird. Dann kommen wir da jederzeit wieder ran.

Kanalarbeiten Tag 5

Heute wurden die Regenrinnen an der Vorderseite des Hauses an die Zisterne angeschlossen. Die Rohre für die Mehrspartenhauseinführung wurden auch verlängert. Das Loch für den Revisionsschacht haben die Bauarbeiter ebenfalls ausgehoben. Man sieht nun schön die Abwasserleitungen (rechts Schmutzwasser und links Regenwasser) unterhalb der Straße. Vor der Zisterne wurde bereits wieder alles verfüllt und befestigt.

Verlängerungsschlauch für Mehrspartenhausanschluss

MSH VerlängerungsrohrDa wir uns entschieden haben derzeit nur zwei Sparten (Strom und Wasser) einzuführen, müssen die Rohre der beiden verbliebenen Sparten am Mehrspartenhausanschluss (MSH) verlängert werden. Würden wir das nicht machen, könnte man später nur durch erneutes Öffnen des Bodens an dieser Stelle wieder an die Rohre ran kommen. Dies wäre nur mit einem erheblichen Aufwand möglich, da die Stelle gepflastert sein wird und zwischen Garage und Haus liegt. Eine 25m Meter Rolle Verlängerungskabel und 4 Verbindungsmuffen haben wir hierfür bestellt. Kostenpunkt knapp 520,00 Euro. Die Verlängerung wird mit den Kanalarbeiten ausgeführt werden.

Hausanschluss für Wasser und Strom verzögert sich

Wasser- und AbwasseranschlussNach Aussage des zuständigen ausführenden Unternehmens für den Wasserhausanschluss können diese erst mit den Arbeiten beginnen, wenn der Kanalanschluss ausgeführt wurde. Als Begründung wurde uns genannt, dass die Abwasserleitungen bei uns tiefer liegen als die Zuleitungen und man bei unserem Verlauf der Rohre diese Reihenfolge einzuhalten ist. Das Unternehmen selbst hätte aber momentan auch keine Kapazitäten diese Leistungen kurzfristig mitauszuführen. Bevor wir nun also unsere Hausanschlüsse bekommen können, sind die zuerst die Kanalarbeiten zu erledigen. Morgen treffen wir uns mit einem Unternehmen, welche die Arbeiten voraussichtlich kurzfristig ausführen kann. Wir sind gespannt.

Übergabe unseres DHAG-Haus

Am Dienstag um 09:00 Uhr war der Termin für die Übergabe unseres Hauses. Zu dem Termin waren der Bauleiter von der Deutsche haus AG, ein Mitarbeiter von Holzbau-Schläfer, Herr B. von den Baupartnern aus Gensingen, der DEKRA-Prüfer und wird anwesend.

Der freundliche DEKRA-Prüfer hat Raum für Raum alle Arbeiten und Gegebenheiten geprüft, Bilder gemacht und in seinem Protokoll notiert. Zur Prüfung gehört z.B. das Nachmessen der Räume und Türaussparungen, die Abstände der Schrauben in der Deckenbeplankung, ob die Wände und Decken gerade sind, die Verlegung der Sanitärleitung, ob Undichtigkeiten vorhanden sind, die Funktionsweise der Fenster und Rollladen etc.

Der Bauleiter führt ebenfalls ein separates Übergabeprotokoll für die Deutsche haus AG. Auf diesem Protokoll wurden auch die Dinge festgehalten, welche noch offen und auszuführen sind. Bei uns sind dies:

Für ein Teil der noch auszuführenden Leistungen wurden Rückbehalte vereinbart. Diese sind dann zur Zahlung fällig, wenn die Arbeiten ausgeführt sind. Die Geschoßtreppe ist schon verfügbar und könnte eingebaut werden. Wir haben aber die Option genutzt, diese erst später liefern und montieren zu lassen. So könnend die Spachtelarbeiten im Treppenhaus einfacher durchgeführt werden und es entstehen keine Kratzer oder Macken an der Holztreppe. Auch die Innentüren lassen wir uns später anliefern.

Die Außendämmung und der Putz werden witterungsbedingt vermutlich erst ab April erst gemacht. Die Heizungsendmontage ist erst möglich, wenn die Außeneinheit aufgestellt wurde, die Hausanschlüsse vorhanden sind. Dann folgt auch eine Einweisung. Die Endmontage der Belüftungsanlage wird abgeschlossen, wenn keine staubanfälligen Arbeiten im Haus mehr ausgeführt werden. Zum Fertigstellen der Elektro-Installation gehört das Setzten der Steckdosen und Lichtschalter (wurde am Mittwoch erledigt) und auch die Klingelanlage sowie das setzten des Zählerschranks und das Anschließen an den Hausanschluss. Im Hausanschlussraum (HAR) fehlt noch der Abfluss für die Waschmaschine, dieser wird bei nächster Gelegenheit noch eingebracht.

Diverse Kleinigkeiten, wie eine fehlende Silikonfuge an der Fensterbank im Gäste-WC, das Ausbesserung von Kratzern am Dachfenster, oder kurzen der herausstehenden Schrauben wurden direkt erledigt.

Im Gäste-WC haben wir eine Abschalung für die Dusche. In diesem Bereich war etwas Wasser auf dem Boden. Ob das nur Kondenswasser ist oder ein Riss bzw. Loch in der Katja-Folie vorhanden ist, muss in den nächsten Tagen beobachtet werden.

Da das Haus wohl erst ab April verputzt werden kann, bedeutet dies eigentlich das wir unsere Garage nicht aufstellen können, bevor dies ausgeführt wurde. Da wir die Garage als Kellerersatz nutzen wollen, ist dies ein Problem für uns. Unser Bauleiter Herr M. hat dies aber direkt geklärt und die Freigabe erteilt die Garage auch schon vorher aufstellen zu lassen. Diese muss dann zum Verputzen lediglich mit Folie abgedeckt werden.

 

So, nun warten wir dringend auf die Hausanschlüsse. In diesem Jahr wird das aber definitiv nichts mehr werden.

Hausanschluss Strom und Wasser

Mehrspartenhausanschluss rundGestern war der Termin mit dem EWR und dem Wasserwerk für unseren Hausanschluss. Die beiden Herren haben sich den Hausanschlussraum (HAR) und die Position der Leerrohre des Mehrspartenhausanschluss angeschaut. Bevor die Anschlüsse gelegt werden können, müssen noch ein paar Dinge erledigt werden. An die Stelle, wo die Elektroeinführung rein kommt, muss noch eine Fermacellplatte angebracht werden. Auch muss das Gerüst an der Außenwand an dieser Stelle abgebaut werden da sonst nicht gegraben werden kann. Unser Bauleiter Herr M. hat sich den beiden Punkten angenommen und organisiert. Besten Dank hierfür. Am kommenden Montag oder Dienstag wird das Gerüst partiell demontiert und am Mittwoch wird noch die Fermacellplatte angebracht.