Schotter und Pflasterarbeiten

Da bei uns derzeit um das Haus bzw. am Haus selbst wenig getan werden kann, habe ich an den letzten Wochenenden bei meinen Nachbarn mit angepackt. Es wurden jede Menge Kantsteine gesetzt. Knapp 70 Tonnen Schotter wurden von Hand verarbeitet und mit einer Rüttelplatte lagenweise verdichtet. Am vergangenen Samstag und Sonntag haben wir nun das erste Teilstück gepflastert. Die Hofeinfahrt und ein Parkbereich vor dem Haus ist fast fertig. Es müssen noch ein paar Pflastersteine zugeschnitten und eingesetzt werden. Dann noch mal mit einer Rüttelplatte verdichten und mit Sand die Fugen füllen. Für das nächste Wochenende ist das Pflastern der Terrasse geplant.

Sobald bei uns das Thema mit der Außendämmung und dem Putz geklärt ist, werden wir uns auch an die Hofeinfahrt und den Eingangsbereich machen.

3 Gedanken zu „Schotter und Pflasterarbeiten

  1. Ich würde die Fugen mit Magerbeton abkehren. Da haben die Ameisen keine Chance mehr, sonst haben die nach ein paar Jahren die Steine unterhöhlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.