Das Haus wird aufgebaut – Tag 3

Endspurt auf der Baustelle. Die letzten Fenster wurden eingesetzt und auch die Fensterbänke montiert. Neben einigen Detailarbeiten wurden auch die Fallrohre für die Regenrinne angeschlossen. Hier muss ich jetzt noch Regenwasser-Schläuche besorgen, damit das Regenwasser vom Haus abgeleitet werden kann, bis der Anschluss an das Wasserrohr für die Zisterne erfolgt.

Gegen 8:00 Uhr ist auch die Elektrofirma eingetroffen und hat sich einen Überblick über die Arbeiten verschafft. Von uns waren jede Menge Datenlehrrohre in den einzelnen Zimmern für Netzwerkkabel und z. B. Coaxial-Kabel geplant. Laut den Monteuren ist dies aber nicht möglich, da es einfach zu viele enge Winkel gibt und später nicht gewährleistet ist, dass man auch die Kabel gut durch die Leerrohre bekommt. Daher gab es jetzt nur die Option das zu riskieren oder festzulegen welche Kabel wohin sollen und direkt legen zu lassen. Ich habe mich dann für das direkte Verlegen entschieden. Dies wird nun Mehrkosten produzieren, aber ich habe auch kurzfristig keine Zeit dies selbst zu übernehmen, wie ich es mit den Leerrohren zu einem späteren Zeitpunkt geplant hatte. Die Monteure haben dann direkt damit begonnen, die Stromkabel und Netzwerkkabel zu verlegen.

Gegen 13:50 Uhr war dann der der Monteur-Trupp von Holzbau-Schäfer mit den Arbeiten soweit fertig und haben auf den Bauleiter Herr M. für die Rohbauabnahme gewartet. Die Monteure der Elektrofirma haben dann heute gegen 15:00 Uhr Feierabend gemacht und kommen am Freitag wieder um die restlichen Kabelarbeiten auszuführen.

7 Gedanken zu „Das Haus wird aufgebaut – Tag 3

  1. Pingback: Das Haus wird aufgebaut – Tag 2 | Wir bauen dann mal ein Haus

  2. Werden die Fensterbänke nur mit so Blechwinkel gehalten. Das erscheint mir ein wenig mager. Da darf man als Frau ja dann nicht mal zum Fensterputzen oder Rolladen sauber machen drauf treten. :-(

  3. Bitte machen Sie das nächste mal Fotos wenn Sie im 2.Stock auf der Fensterbank stehen und putzen :-) Spaß beiseite. Da fehlt ja noch die Isolierung außen, ist vermutlich einfach nur eine vor Fixierung……

  4. Hallo

    Ich würde felsenfest behaupten, dass die „Fensterbank“ lediglich Regen abweisen soll und keineswegs als „Bank“ ( auf ihr stehen, sitzen usw ) zu betrachten ist.

    Es ist ein Blech, dass Wettereinflüsse wie Schlagregen vom Eindringen von oben in die Aussenfasade hindert und wird dicht am Fensterstock abgedichtet.
    Mehr Funktion hat es schlicht nicht.

    Man sollte daher dieses Blech auf keinen Fall als Putzhilfe benutzen!

Schreibe einen Kommentar zu Rudi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.