Drei Türzargen sind gesetzt

Heute haben wir mit dem setzten der Türen begonnen. Gleich die erste Zarge, welche wir ausgepackt und auf dem Boden nach Gebrauchsanweisung zusammengesetzt haben, hat einen Verarbeitungsfehler. Etwa in der Mitte des Rahmens ist die Beschichtung gewellt und es ist auch ein kleiner Riss zu sehen. Diese Zarge haben wir dann beiseitegelegt. Da am Montag der Türlieferant kommt, bekommt er heute Abend noch eine Mail diesbezüglich. Dann kann eine neue Zarge mitgebracht werden.

Die zweite Zarge, die wir ausgepackt haben, hat leider auch eine Macke. Allerdings auf der Innenseite im Bereich des Türriegels. Dort kann man erkennen, dass ein Teil bei der Herstellung im Werk wohl abgeplatzt ist und wieder angeklebt wurde. Da dies nicht so dramatisch ist, haben wir die Zarge verwendet und im Schlafzimmer eingebaut.

Zwei weitere Zargen haben wir im Arbeitszimmer und im Bad eingebaut. Mit Holzblättchen aus Laminatresten und Keilen wurden diese dann ausgerichtet. Im Anschluss wurden die Zargen jeweils an drei Stellen gespreizt.

Das Ausschäumen der Zargen mit Montageschaum hat an den Türen im Arbeitszimmer und dem Schlafzimmer gut funktioniert. Bei der dritten Tür im Bad ist uns ein Missgeschick passiert. Nach dem Ausschäumen mit dem Montageschaum hatten wir uns kurz zu den beiden anderen Türen umgedreht und waren begeistert, dass dies gut funktioniert hat. Als wir uns wenige Sekunden später wieder der Badezimmertür zugewandt haben, ist der Montageschaum an vielen Stellen heftig herausgetreten und hat an mehreren Stellen die Türzargen im sichtbaren Bereich berührt. Auch auf den Fliesen am Boden ist einiges an Material gelandet. Der Versuch das direkt abzuwischen war erfolglos. Wir konnten nur zusehen, wie es aushärtet. Wir hoffen, dass wir das irgendwie wieder entfernt bekommen. Wenn ihr einen Tipp habt, dann lasst uns bitte wissen.

3 Gedanken zu „Drei Türzargen sind gesetzt

  1. Hallo Matthias, der Schaum geht nur noch mechanisch, sprich abkratzen oder schleifen runter. Wenn er noch nass ist kann er mit einem PU-Reiniger entfernt werden. Scharfe Reiniger machen in der Regel die Oberfläche der Folie kaputt.

    Ich würde versuchen ihn mit einem scharfen Stecheisen vorsichtig abzuschaben und mit einem Reinigungstuch den Rest abreiben. Manchmal funktioniert das. Leichte Rückstände belieben wahrscheinlich.
    Grüße Rüdiger

  2. Hi Matthias,
    von den Fliesen geht es ab,aber von der Türzarge wohl nicht,entweder müsst ihr mit Kratzer leben oder eine neue einbauen,auserdem kann sich die Zarge jetzt auch verzogen haben…passt den die Türe noch rein?Ihr habt aber echt viel Pech in letzter Zeit…..drück euch die Daumen…Kussi für euch
    LG Jenni

  3. Pingback: Türzarge im Wohnzimmer und Kinderzimmer | Wir bauen dann mal ein Haus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.