DHL Paketkasten – Erfahrungsbericht

Im Herbst 2016 haben wir unseren DHL Paketkasten installiert und in Betrieb genommen. Nach 1,5 Jahren der Nutzung möchten wir euch einen Erfahrungsbereicht zum DHL Paketkasten geben.

Vor der Lieferung des Paketkasten

Noch bevor wir unseren Paketkasten von DHL erhalten und aufgestellt haben, wusste unser Brief- und Paketzusteller (jener der primär bei uns Dienst hat) bereits bescheid. Er hatte mich bei er einer Paket-Lieferung angesprochen und sich auf den Paketkasten gefreut. Schön das die Zusteller vorab informiert werden das ein Paketkasten-Kunde im Zustellbezirk hinzu kommt.

Die ersten Wochen nach der Aufstellung des Paketkasten

Nach der Installation des Paketkasten musste dieser noch „aktiviert“ werden. Dies war online schnell ausgeführt und wenige Tage später wurden die ersten Pakete in den Paketkasten geliefert. Auch die Abholung von Paketen klappt wunderbar. Wenn der Abholauftrag bis 21 Uhr beauftragt wird, dann wird das Paket oder Päckchen am nächsten Werktag abgeholt.

Urlaubsvertretung des Paketzustellers

Als unser Hauptpaketzusteller in Urlaub war, haben die Vertretungen es nicht geschafft den Paketkasten zu öffnen. Also was tun sie, sie klingeln. Doch besser so als das sie das Paket wieder mitnehmen und man auf die Poststelle muss. Auf Nachfragen sagte die Vertretung, dass sie das Gerät nicht öffnen können. Entweder hatten sie keine Einweisung in die Handhabung des Paketkastens oder in das Gerät zum Öffnen des Paketkastens. Aber irgendwann hat aber auch dies geklappt. Heute kann auch die Vertretung den Paketkasten öffnen. Das ist schön so.

Die ersten kälteren Tage in 2016

Als es langsam kälter wurde, lies sich der Paketkasten nicht immer öffnen. Es hatte den Anschein, dass die Verriegelung entweder klemmt oder nicht ganz zurückfährt. Die Batterien konnten ja nach so kurzer Zeit noch nicht leer sein, zumindest wurde dies durch die LEDs nicht signalisiert. Auch könnte es sein, dass durch die Temperaturunterschiede das Material sich verzogen hat. Beim Aufbau haben wir aber peinlich darauf geachtet das alles in der Waage ist.

Da mein Arbeitskollege J. auch schon so ein Phänomen hatte und bei ihm ein Bauteil getauscht worden ist, habe ich den DHL Paketkasten Kundenservice kontaktiert. Um die Situation zu schildern habe ich ein paar Videos gemacht und übermittelt. Ein paar Tage später kam dann ein Techniker zu uns und hat sich das angesehen. Er hat die Elektronik-Einheit getauscht und das Veriegelungs-Element etwas justiert. Durch den Tausch der Elektronik-Einheit haben wir auch neue Transponder erhalten. Danach funktionierte der Paketkasten wieder einwandfrei.

Minus-Temperaturen mag der Paketkasten nicht gerne

DHL Paketkasten bei FrostImmer wenn dieTemperaturen unter 8 Grad fallen, schaffen es die VARTA Professional Lithium AA Batterien nicht die Verriegelung ganz zu öffnen. Das auch bei recht neuen Batterien. Zwar sollen die VARTA Professional Lithium AA/6106 Batterien auch bei Minus-Temperaturen ihre Spannung halten, doch die Praxis sieht anders aus. Manchmal geht gerade noch das Paketfach auf. Das Brieffach jedoch nicht mehr. Auch mit drücken und ziehen kommen man nicht weiter. Sobald es wieder anhaltend wärmer wird, öffnet der Paketkasten wieder ordentlich. Das ist sehr ärgerlich, zumal nicht nur wir den Paketkasten nicht öffnen können, sondern der Zusteller ebenfalls nicht. Auch aktuell haben wir wieder das Problem. An die Post, welche in das Brieffach eingeworfen wird, kommen wir nicht ran. Sobald es ein Tick wärmer ist und das Brieffach sich öffnen lässt, muss ich wieder den Zwischenboden herausnehmen. Dann fällt die Briefpost durch bis in das Paketfach. So hat man zumindest öfters die Change an seine Post zu kommen.

Anfang 2017 hatte ich dazu bereits mit dem Support gesprochen ob es nicht eine andere Lösung geben kann. Zum Beispiel durch eine feste 6V Stromversorgung über ein Netzteil. Man teilte mir mit, dass man dazu bereits Überlegungen macht. Doch bis heute ist mir eine solche Lösung nicht bekannt.

Integration von paket.de auf dhl.de

Im Februar/März 2018 wurde begonnen die paket.de Webseite unter dhl.de zu integrieren. Das bei einer Migration nicht immer alles glatt läuft war zu erwarten. So auch hier. Einige Tage lang war es nicht möglich sich auf dhl.de einzuloggen. Der Login funktionierte einfach nicht. Auch mit der APP ging es nicht, hier wurde angezeigt das die Zugangsdaten nicht korrekt wären. Als der Zugriff wieder gefixt war, konnte man in den ersten Wochen auf dhl.de keine kostenlose Abholung am Paketkasten buchen. Dies ging nur wenn man Geld für die Abholung bezahlen würde. In der APP hingegen klappte es den kostenlosen Abholungsauftrag abzusetzten, doch auf dem Handy macht es keinen Spaß die Online-Frankierung abzuwickeln. Am PC geht es um vieles einfacher. Teilweise treteten die Login-Probleme auf der Webseite noch immer auf.

Fazit

Das Öffnen des Paketkasten bei niedrigen Temperaturen ist ein großes Problem. Die Hauptvorteile für den Paketkasten, das Abholen und Einstellen von Paketen, funktioniert nicht mehr. Wenn alles funktioniert ist es allerdings eine tolle Sache.
Wenn sich DHL hier nichts einfallen lässt, muss ich wohl kreativ werden und mir eine Lösung ausdenken. Und wer weiß, vielleicht kann ich das ja dann auch als Lösung verkaufen. Ideen habe ich bereits…

16 Gedanken zu „DHL Paketkasten – Erfahrungsbericht

  1. Bei mir ging der Paketkasten auch bei Kälte nicht mehr auf. Es wurde das komplette Schließsystem getauscht. Seitdem funktioniert es seid einem Jahr ohne Batteriewechsel wunderbar.

    • Getauscht wurde das Schließsystem bei mir auch schon. Aktuell auch mit neuen Batterien hat der Paketkasten bei Temperaturen unter 4 Grad Probleme beim Öffnen der Türen. Das ist schon nervig. Batteriestatus in der APP ist 100%.

  2. Hallo, dieselben Probleme auch bei mir. Man hat mir mitgeteilt, dass der Verkauf des Paketkastens komplett eingestellt wurde. Jetzt muss ich also auf besseres Wetter warten, um an die Post zu kommen?

    • OK, das der Paketkasten eingestellt wurde war/ist mir nicht bekannt. Auf der Webseite steht das vorübergehend die Bestellungen wegen technischer Weiterentwicklung ausgesetzt sind. Als es vor zwei Wochen auch wieder um die Null Grad bei uns hatte, ging der Paketkasten trotz neuer Batterien nicht von alleine auf. Man musste kurz gegen die Tür drücken das sie aufgesprungen ist. Ich will mir im Frühjahr Gedanken machen wie ich das mit der Stromversorgung verbessern kann.

  3. Hallo an alle,
    ich habe das gleiche Problem mit meinem Paketkasten modern XL: Bei Kälte öffnet die Briefkastentür überhaupt nicht, die Tür des Paketfachs öffnet nur durch Antippen nach der Entriegelung (immerhin). Nachdem ich euren Posts entnehmen konnte, dass es in der Tat an der Kälte liegt, habe ich heute meinen leistungssärksten Haartrockner an eine Verlängerung angeschlossen und die Briefkastentür an der Entriegelung und am Sensor (Batterienähe) erwärmt. Und nach nur 1-2 Minuten ging dann auch die obere Tür auf und meine tagealte Post kam mir entgegen. Habe nun auch den Zwischenboden rausgenommen, um in der kalten Zeit zumindest unten die Sendungen entnehmen zu können.
    Also: Erwärmen hilft! :o)
    @ Der Bauherr: Es wäre nett von dir, wenn du eine getestete Lösung für eine temperaturunabhängige Dauerstromversorgung hier teilen könntest!

    LG
    Daniel

  4. Hallo,

    gute Rezession, welcher ich zustimme (Kälte, Paketfahrer…)

    Richtig ärgerlich finde ich die aktuell erhaltene Änderung für Nutzer des Paketkastens.
    Das Teil für 416 € ist somit nur noch als Abstellplatz zu nutzen.
    APP fällt weg
    Kostenlose Abholung entfällt

    Hierfür hätte eine Abstellgenehmigung ausgereicht.

    Ob die einseitige Änderung rechtens ist???
    Hat jemand eine AGB?

    • Wir finden diese einseitige Änderung total frech. Zumal das damals eine beworbene Eigenschaft war, welche mitunter kaufentscheidend war. AGBs muss ich mal schauen ob ich da was habe. Wenn DHL den Service Paketkasten einstellt, wird man nicht viel in der Hand haben. Die sichern sich dazu ja schon gut ab.

  5. Hallo!

    Auch wir leiden seit Jahren unter allen o. g. Problemen incl. eines Kundenservice der uns immer im Stich ließ. Was haben wir dem investierten Geld hinterher getrauert!
    Immer wieder versucht nicht an diesem Ding zu verzweifeln, jeden neuen DHL-Mitarbeiter mit eingelernt an dem Kasten und zähneknirschend doch wieder Pakete selbst zur Post gefahren oder irgendwo auf dem Grundstück gesucht…
    Tja, die Ausdauer hat sich nicht gelohnt, der Dank dafür ist, dass der Service eingestellt wird. Mir persönlich unbegreiflich wo da die Nachhaltigkeit bleibt, wenn wir alle wieder einzeln auf die Postämter losziehen, die Boten reihenweise die Pakete wieder zurück in die Filiale mitnehmen und wir uns in die langen Schlangen vor den Schaltern einreihen.
    Die nächste Herausforderung für uns wird wohl sein, den Kasten so umzurüsten, dass alle Lieferdienste darauf zugreifen können. Wobei mir mein Bauchgefühl sagt, dass man hier eher abwarten sollte wie sich das Thema grundsätzlich entwickelt.

    Grüße!

  6. Ich bin entrüstet über DHL, dieses minderwertige Produkt und nun die Einstellung von Teilen des ehemals zugesicherten Services.
    Auf meine Anfrage bei der DHL mit Bitte um Rücknahme des von mir für knapp 500 Euro 2016 gekauten Geräts mit Berufung auf den deutlich eingeschränkten Service kam zurück, dass sie den Kasten NICHT zurücknehmen.
    Unter anderem hatte ich beanstandet, dass es regelmäßig zu NICHT-Zustellungen kam. Als braver Deutscher habe ich mich aber darüber nie beschwert bei DHL sondern stand brav bei der Post in der Schlange zur Abholung bei der Filiale. Dies wurde mir zusätzlich zum Verhängnis bei meiner Bitte um Rücknahme: Schließlich hätte ich mich ja nie beschwert und scheine daher zufrieden gewesen zu sein!

    Nun bin ich im August 2018 ungezogen und hatte Mühe, die Adressänderung bei DHL anzumelden (Online ging ja nicht mehr…). Trotz nun korrekter Ummeldung des Standorts ist aber der Paketbote seither gar nicht mehr in der Lage, den Kasten zu öffnen – ich aber ohne Probleme mit meinem Transponder.

    Nach meinem Umzug steht der Kasten nun im Freien (vorher in einem warmen Eingangsbereich meiner alten Mietwohnung). Ich bin gespannt, wann der Kasten nun auch auf Grund Kälte nicht mehr zu öffnen ist.

    Hatte jemand Erfolg mit der Rückgabe eines mehr als 2 Jahre alten Kastens? Evtl. mit anwaltlicher Hilfe? Falls ja: Bitte melden!
    Außerdem sollten wir uns zusammenschließen, um unsere unbrauchbaren Kästen an DHL gegen Erstattung der Kosten zu Reklamieren.

    Schreibt mir gerne eine Mail, wenn ihr eine Idee habt oder einen aggressiven Anwalt. Ich schließe mich dann gerne an.

    Fischeri at web.de (Leerzeichen weglassen, at ersetzen)

    Dr. Ingo Fischer

  7. Moin Leidensgenossen
    Auch ich habe das Problem mit der nichtöffnung des Paketkastens.
    Es wurde in den letzten 2 Jahren zwei mal die Steuereinheit von einem Techniker ausgewechselt,was dann auch den gewünschten Erfolg brachte.(Problem schilderung und Problem lösung bei DHL wurde innerhalb einer Woche erledigt).
    Jetzt ist wieder das gleiche Problem aufgetreten.Also ich gestern wieder bei der DHL Service Hotline angerufen und mir wurde von der freundlichen Mitarbeiterin mir eine neue Steuereinheit zu schicken,die können sie sich dann ja selber einbauen !
    Na Super,was steht in der Gebrauchsanweisung von DHL „Arbeiten am Paketkasten nur vom Fachpersonal durchführen lassen“.Ich werde mal warten was nun passiert wenn ich das Teil wirklich zugeschickt bekomme und ich es selber einbaue.Wenn es funktioniert werde ich mich bei DHL als Servicetechniker bewerben,denn allen Anschein habeen die ja keine mehr.

    • Hallo,

      mich würde interessiren, ob dir eine Ersatzsteuereinheit zugeschickt wurde.

      Wie konntest du diese Tauschen? Die Schrauben mit der die Einheit befestigt sind, sind ja solche Sicherheitsschrauben, die man eigentlich nicht ausdrehen kann…

      Grüße

  8. Pingback: Batterie Block für die Stromversorgung des DHL Paketkasten im Winter › Wir bauen dann mal ein Haus

  9. Seit 2 Wochen können wir den Paketkasten nicht mehr mit den RFID-Chips öffnen. Eine App als Alternative für das Smartphone gibt es ja nicht mehr. Der Anruf bei der Hotline war ernüchternd: Da der Paketfahrer den Kasten mit Scanner noch öffnen kann, wird nichts weiter unternommen! Da wir aber nichts entnehmen können, bleibt wohl nichts anderes übrig, als den Kasten stillzulegen. DHL hat auf Kosten des Kunden gewonnen – so dürften im Laufe der Zeit alle Kästen Geschichte werden. Dafür möchte DHL jetzt nun an einem sicheren Platz auf meinem Grundstück künftig Pakete „verstecken“…na super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.