Auszahlung im Insolvenzverfahren der DHAG

Satte 8 Jahre nach der Forderungsanmeldung im Insolvenzverfahren über das Vermögen der Deutsche Haus AG (DHAG), ist vor wenigen Tagen eine Zahlung des Insolvenzverwalters eingetroffen. Bezeichnet ist die Zahlung mit dem Vermerkt „Schlussverteilung“. Somit scheint dies nun der Abluss in dieser Angelegenheit zu sein.

Insolvenzverfahren - Forderungsanmeldung

Es war zu erwarten das nicht die volle angemeldete Schadenssumme ausgezahlt wird. Oft liegt diese bei 1% oder nichts. Wir hatten schon gar nicht mehr damit gerechnet. Der Auszahlungsbetrag entspricht bei 6% der Schadenssumme. Das ist natürlich besser als nichts, doch wenn man sich den entstandenen Schaden vor Augen hält ist es immer noch wenig.

Nunja, das Geld werden wir wieder ins Haus investieren. Wir werden uns davon ein paar Fliegengitter für Fenster und Türen anschaffen.

2 Gedanken zu „Auszahlung im Insolvenzverfahren der DHAG

  1. Ihr habt immerhin noch 6 % der Schadenssumme erhalten. Oftmals geht man echt leer aus. Ich finde es aber klasse, dass ihr jetzt nach dem Erhalt des Briefs gelassen bleibt und das Geld direkt wieder ins Haus investiert. Und Fliegengitter sind wirklich sehr sinnvoll. Ich wohne auf dem Land und weiß das zur Genüge. :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.