Schacht der Zisterne freigelegt

Da wir in der nächsten Woche mit den Erdarbeiten im Garten und vor dem Haus beginnen wollen, habe ich gestern den Schacht der Zisterne hinter der Garage freigelegt. Der Bereich muss noch aufgeschüttet werden, daher benötige ich noch einen oder zwei Schachtringe aus Beton um die Öffnung der Zisterne höher zu setzten. Als Nächstes werde ich nun mal die anzunehmende Höhe messen und dann die passenden Schachtringe im Baustoffhandel besorgen.

4 Gedanken zu „Schacht der Zisterne freigelegt

  1. Das sieht gut aus!
    Was sind denn eure wichtigsten Tipps für die Zisterne? Uns wurde empfohlen, den Erdaushub gleich vom Erdbauer im Rahmen der Bodenplattenvorbereitung zu machen. Wir wollen sie aber „nur“ für die Gartenbewässerung nutzen…

    • Hallo Klaus. Wir nutzen unsere Zisterne auch nur für die Gartenbewässerung. Die Höhe, bzw. die Tiefe der Zisterne kann man sicherlich nich immer im vorhinein exakt bestimmen. Zumindest ging es uns so. Gut, ich habe mich darum damals auch nicht wirklich gekümmert. Ich habe nur gesagt das ich eine Zisterne haben möchte. Ausgleichsringe machen es möglich. Dafür gibt es diese ja auch im Baufachmarkt.

      Wir haben unsere Zisterne damals auch gleich mit den Erdarbeiten durch den Tiefbauer setzten lassen. Der Bagger ist ja eh schon da. Heute würde allerdings eine andere Position für die Zisterne wählen. Auch wenn das Wasser in der Zisterne für die Gartenbewässerung gedacht ist, würde ich diese nicht mehr in den Garten setzen. Es war ein riesen Aufwand (und Kostenintensiv) die vier Regenfallrohre um das Haus an die Zisterne im hinteren Gartenbereich anzuschließen und dann den Überlauf der Zisterne komplett wieder nach Vorne zur Straße zuführen. Heute würde ich die Zisterne nah an den Regenfallrohren und vor das Haus setzten. Bei uns einfach vor die Garage. Über ein 100er KG-Rohr würde ich dann ein Schlauch (ggf. das Stromkabel für die Punmpe) in den Garten führen und dort ein Anschluss installieren. Ist deutlich billiger und macht weniger Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.