Badezimmer gestalten

Früher galt das Badezimmer ausschließlich als ein notwendiger Ort, in dem sich der täglichen Reinigung sowie anderer, nötiger Geschäfte hingegeben wurde. Vielfach befand sich auch die Waschmaschine im gleichen Raum, so dass es sich ausschließlich um einen Nutzraum handelte und das Badezimmer nichts gemütliches aufweisen konnte. Jedoch hat sich dies im Laufe der vergangenen Jahre stark geändert, denn mittlerweile gilt dieser Raum auch als eine Art Wohlfühloase, die einen perfekten Rückzugsort bietet, in dem eine perfekte Entspannung vom Alltag stattfinden kann. Jedoch muss das Badezimmer dazu erst einmal entsprechend gestaltet werden.

Die sanitären Einbauten stellen einen wichtigen Punkt dar

Grundsätzlich sind den Entfaltungsmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt, jedoch sollten sie an der vorhandenen Raumgröße angepasst werden. Ob es nun ländlich-modern oder doch lieber klassisch-elegant sein soll, oder möglicherweise auch besonders farbenfroh und fröhlich, alles kann an Ideen umgesetzt werden. Die meisten Badezimmer verfügen lediglich noch über eine Dusche, die jedoch mit einer entsprechenden Duschwand und einem Duschkopf, der das Gefühl gibt, in einem Sommerregen zu stehen, bereits einen außergewöhnlichen Charakter bekommen kann. Wo außerdem noch eine Badewanne vorhanden ist oder sich der Platz dafür anbieten würde, kann zwischen ganz attraktiven Modellen wählen. So eignet sich eine Eckbadewanne perfekt für einen kleinen Platzbedarf, während eine ovale Form eher mehr Raum benötigt. Sehr beliebt sind auch die Whirlpoolsysteme, welche eine absolute Entspannung zulassen. Sie sind für alle Variationen der Badewannen erhältlich. Als besonderes Zubehör kann eine entsprechende Beleuchtung oder sogar Musikanlage ausgewählt werden. Selbst eine Farblichttherapie ist hierbei möglich, so dass sich eine, bisher ungeahnte, Erholung einstellen wird. Manche Räumlichkeiten lassen auch den Einbau von einem Brausebad sowie einer Wanne zu. Dies gibt noch mehr Flexibilität, denn am Morgen ist kaum die Zeit für ein ausgiebiges Bad gegeben.

Die individuelle Wandgestaltung als Komplettierung der baulichen Maßnahmen

Überdurchschnittlich groß ist die Vielfalt bei den Fliesen. Häufig steht der Verbraucher vor der Auswahl und weiß kaum noch, was er auswählen soll, denn ein Modell ist schöner als das andere. Sie geben dem neuen Wohnraum erst das richtige Gefühl von Behaglichkeit und Vollständigkeit. Alljährlich erscheinen die aktuellsten Trends, die sich an die Bedürfnisse und Wünsche der Verbraucher richten. Bei den Bodenfliesen ist allerdings darauf zu achten, dass sie rutschfest sind. Dies beugt Unfällen vor, wenn einmal mit nassen Füssen aus der Dusche oder Badewanne gestiegen wird. Besonders attraktiv wirkt das Badezimmer, wenn bei den Wandfliesen nicht ausschließlich alles Ton in Ton ausgewählt wird, sondern ebenfalls Ornamentfliesen eine gewisse Abwechslung bringen. Eine entsprechende Bordürenfliese gibt dann einen abschließenden Charakter.

Typische Accessoires für ein tolles Wohngefühl

Aber was wäre jedes, neu gestaltete Badezimmer ohne die entsprechenden Accessoires? Sie erst lassen den Raum endgültig zu dem werden, was er verdient hat – einem Ort der absoluten Entspannung und des Abschaltens vom Alltag. Flauschige Handtücher sollten daher bereits farblich zu der allgemeinen Tongestaltung ausgewählt werden. Grünpflanzen sorgen für ein gutes Raumklima, jedoch ist es wichtig, dass sie feuchtraumgeeignet sind. Auch weitere Dekorationsstücke, wie beispielsweise besonders geformte Steine oder Kristalle, sollten entsprechend des Raumes sowie des eigenen Geschmacks ausgewählt und platziert werden.

(Weitere Ratgeber zur Badezimmergestaltung und Informationen zur richtigen Montage von Dusche, Badewanne und Co gibt’s hier auf Baumax.at.)

[Verfasst von Johannes, Gastautor | Bild: clipdealer.com]

Ein Gedanke zu „Badezimmer gestalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.