Loch in der Hauswand entdeckt

In den letzten Tagen haben wir morgens wiederholt ein Klopfen gehört. So als wenn jemand mit dem Finder gegen die Hausfassade klopft. Irgendwann sind uns auf der Fensterbank im Badezimmer und auf den Rasen Styroporkugeln aufgefallen. Doch wo kamen die Styroporkugeln her? An der Fassade konnte wir nichts erkennen.

Das ganze hat uns keine Ruhe gelassen, zumal täglich morgens die Kopfgeräusche zu hören sind. Daher bin ich heute auf den Dachboden gegangen, um dort mal nach dem Rechten zu schauen. Auf der Giebelseite habe ich weitere Styroporkugeln entdeckt. Beim näheren Hinschauen konnte ich in einem Spalt neben dem Firstbaken auch weiteres Styropor entdecken. Nun war klar das ich mir den Firstbalken von Außen genauer ansehen musste.

Kurzum ist mein Papa mit einer langen Leiter gekommen und ich bin dann zum Firstbalken aufgestiegen. Das war ganz schön hoch. Was ich dann dort entdeckt habe. Hat mich beinahe von der Leiter gehauen. Direkt über dem Firstbalken ist ein größeres Loch. Eine richtige Höhle. Von unten war das nicht zu erkennen. Da hat sich etwas richtig Mühe gegeben um sich ein gemütliches Wettergeschütztes Plätzchen zu schaffen. Ich vermute mal es ist ein Spatz, auch bekannt als Haussperling.

Ich muss leider feststellen, dass mein installierter Vogelschutz hier nicht wirklich was gebracht hat. Zumindest hilft er nicht bei sehr kleinen Vögel.

Jetzt gilt es zu Überlegen, wie das Problem mit dem Loch in der Fassade dauerhaft behoben werden kann und sich auch kein Vogel mehr daran zu schaffen macht. Für Ideen und Hinweise bin ich dankbar.

7 Gedanken zu „Loch in der Hauswand entdeckt

  1. Hallo,
    das ist ja nen starkes Ding! Hattet Ihr nicht auch einen unabhängigen Bausachverständigen? Wenn ja würde ich den als erstes Anrufen und um Rat bitten. Des Weiteren würde ich den Schaden evtl. bei meiner Gebäudeversicherung geltend machen sollte sich der Schaden als Kostspielig herausstellen.( je nachdem was der Gutachter sagt)
    Grüße Gero

    PS.: die Solarstrahler sind im übrigen der Kracher, ich glaube die Teile besorge ich mir auch^^.

  2. Hallo!
    Das ist ja wirklich eine schöne Sch****. Ansonsten aber ein schöner Blog, wirklich! Ich lese hier unglaublich gerne quer.
    Wir überlegen im Moment auch, ob wir eine Natursteinmauer bauen sollen. Wir haben uns jetzt ein Haus mit Arge Haus bauen lassen und sind an der Gartenplanung.
    Bei euch ist es richtig schön, wenn man das schon so sagen kann. Wir haben viele gute Ideen gefunden. Danke dafür 🙂

    Liebe Grüße

  3. Ohweh… ich fühle mit euch! Wir hatten 3 Spechte zu Besuch: Einen Buntspecht und zwei Grünspechte. Letzten Herbst haben die uns 4 Löcher in die Fasade gehackt. Ich war echt am Verzeifeln. Mindestens 2000 € an Kosten, Zusatzkosten für Abwehr, tun darf man ihnen nix und sie kamen immer, wenn wir in der Arbeit waren. Unsere Versuche sie abzuwehren mit Vogelschreck, Plastikrabe, Alufolienstreifen, Windrädern usw…. hat alles nix gebracht. Irgendwann waren sie aber einfach weg.
    Die Löcher wurden provisorisch verschlossen um abzuwarten, ob sie in 2015 nochmal kommen. Bisher zum Glück nicht. Ein Nachbar, den es mit den Spechten noch schlimmer erwischt hat, hat mittlerweile den Buntspecht gefangen und weit weit weg von uns wieder freigelassen. Die Grünspechte haben wir nicht mehr gesehen.

    • Oh ha. Das ist ja noch heftiger als bei uns. Ich habe provisorisch ein Brett vor das Loch gestellt und verkeilt. Bisher haben wir Ruhe. Bald wird das Loch aber professionell geschlossen und wieder verputzt. Mal sehen wie ich dann den oder die Vögel abhalten kann. Evtl. Hasendraht an die Balken machen oder ein Blech dran kleben.

  4. Oh das ist wirklich bitter. Ich habe mal gehört das ein schwarzer großer Rabe aus Kunststoff helfen kann wenn man den in die Nähe setzt. Da sollen sich dann die kleinen Vögel nicht mehr ran trauen.

  5. Hallo,

    das ist echt Mist. Zu dem Thema gibt es bei YouTube einen Beitrag vom NDR unter dem Stichwort: Wahnsinn Wärmedämmung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.