Licht im Treppenaufgang

Knapp zwei Jahre hat nun die Suche nach einer passenden Leuchte für den Treppenaufgang gedauert. Die Aufgabenstellung war gar nicht so kompliziert….

  • Die Leuchte sollte flach sein; keine abstehende Bauteile haben
  • Energiesparendes LED Leuchtmittel

Ich hatte ja schon überlegt selbst eine Leuchte für den Treppenaufgang zu bauen, doch jetzt haben wir eine Leuchte gefunden und installiert. Sie passt sogar perfekt auf die Lichtauslassdose (die orangenen Unterputz-Abzweigdose). Ich konnte diese direkt mit den Schrauben der Dose befestigen.

Die LED Aufputzleuchte ist von Briloner und nennt sich „STAIRS„. Ich habe diese zufällig im Baumarkt entdeckt. Die Bauhähe der Leuchte beträgt 15mm. Also flach, wie wir es wollten. Aus Außenmaße sind 80x80xmm. Die Aufputzleuchte kann entweder geklebt oder geschraubt werden. Im Gehäuse ist eine LED Platine mit mehreren kleinen LED´s verbaut. Die Leuchte gibt es als warmweise oder kaltweise LED Variante. Der Stromverbrauch liegt bei 0,6 Watt bei 30lm. Als Lebendauer wird 20.000 h angegeben. Abdeckt ist die Leuchte mit einer klaren Acrylplatte. Kostenpunkt 21,95 Euro.

 

Jahrestag – Unser Haus ist 1 Jahr alt

Am 12. November 2012 war der erste Aufbautag unseres Hauses. Seit dem ist viel passiert. Der Jahrestag ist nun der Anlass für einen kleine Zeitreise in bewegten Bildern.

Beleuchtung im Treppenaufgang

TreppenbeleuchtungIm Treppenaufgang haben wir ein Lichtauslass für eine Lampe. Was aber für eine Lampe macht man da hin? Sie soll den Bereich leicht beleuchten, so dass man nachts nicht die helle Beleuchtung im Flur oder der Diele anschalten muss. Optisch soll es natürlich auch nach was aussehen. Eine klassische runde oder halbrunde Lampe kommt für uns nicht in Frage. Wir haben schon verschiedene Installationen in anderen Häusern gesehen. Manche haben große wuchtige Leuchten, bei einigen ist es eine Mini-Lampe. Oft stehen diese Lampen aber weit in den Treppenaufgang hinein. Je nach dem in welcher Höhe die Lampe installiert ist, kann es passieren das mit beim hoch oder runter gehen, gerade wenn man was sperriges trägt, an der Lampe hängen bleibt. Eine richtig gute Lösung zum Kaufen haben wir noch nicht gefunden, allerdings ist mir beim Stöbern auf den OBI Ratgeberseiten bei den Selbstbauanleitungen zum Dekorieren und Verschönern eine Idee gekommen. Vielleicht einfach die Lampe selbst entwerfen und bauen. Mit LED-Lampen und etwas dünnem Holz kann man da bestimmt was Außergewöhnliches und Individuelles basteln. Inspiriert von der Designleuchte werde ich mir mal was überlegen.

Einbau der Holztreppe

Die Firma RH-Montage war gestern bei uns im Haus. Herr H., ein sehr lieber Mensch, hatte unsere Holztreppe dabei. In knapp vier Stunden hat er, was wir ganz erstaunlich finden, komplett alleine die Treppe eingebaut. Am Holz gab es durch den Transport ein paar kleinere Blessuren, welche Herr H. direkt beseitigt hat. Die ausgediente Bautreppe hat die Firma dann eingeladen und mitgenommen. Es ist ein schönes Gefühl, über eine richtige Treppe in das Obergeschoss zu gelangen.

Bautreppe ist abgebaut

Heute Abend haben wir die Bautreppe mit drei Personen demontiert. Dies war relativ einfach. Am Fußboden ist die Treppe an zwei Hölzern angeschraubt, welche im Estrich eingelassen wurden. Um die Hölzer war vom Estrichgießen die blaue Folie gewickelt worden. Dadurch konnten sich der Estrich und die Hölzer nicht verbinden. Die Treppe lies sich so einfach komplett mit den Hölzern herausheben und wegtragen. Die Fliesenleger, füllen jetzt die Löcher im Boden mit Dämung uns Estrich aus und legen die Fliesen darüber. Wir haben dann noch die Stirnseite des Fußbodens (OG) mir Raufaser tapeziert. Morgen streichen wir dann das Stück Tapete und am Donnerstag kann dann die richtige Treppe kommen.

Treppe ist bestellt

Bautreppe aus HolzDa die Fliesenarbeiten fast abgeschlossen sind, haben wir heute die Treppe abgerufen. Herr H. von der Montagefirma RH-Montage war sehr nett und wir haben schon für kommenden Donnerstag (also in drei Tagen) einen Liefer- und Montagetermin bekommen. Nach Aussage unseres Bauleiters von der Deutsche Haus AG (DHAG), sind Abruf- bzw. Wartezeiten von etwas 2 Wochen bei einer abrufbereiten Treppe einzukalkulieren. Uns freut es das es schneller geht. Morgen werden wir die Bautreppe abbauen um das Wandstück (Stirnseite Fußboden Obergeschoss), an dem die Treppe angeschraubt ist, noch zu tapezieren und zu streichen.

Übergabe unseres DHAG-Haus

Am Dienstag um 09:00 Uhr war der Termin für die Übergabe unseres Hauses. Zu dem Termin waren der Bauleiter von der Deutsche haus AG, ein Mitarbeiter von Holzbau-Schläfer, Herr B. von den Baupartnern aus Gensingen, der DEKRA-Prüfer und wird anwesend.

Der freundliche DEKRA-Prüfer hat Raum für Raum alle Arbeiten und Gegebenheiten geprüft, Bilder gemacht und in seinem Protokoll notiert. Zur Prüfung gehört z.B. das Nachmessen der Räume und Türaussparungen, die Abstände der Schrauben in der Deckenbeplankung, ob die Wände und Decken gerade sind, die Verlegung der Sanitärleitung, ob Undichtigkeiten vorhanden sind, die Funktionsweise der Fenster und Rollladen etc.

Der Bauleiter führt ebenfalls ein separates Übergabeprotokoll für die Deutsche haus AG. Auf diesem Protokoll wurden auch die Dinge festgehalten, welche noch offen und auszuführen sind. Bei uns sind dies:

Für ein Teil der noch auszuführenden Leistungen wurden Rückbehalte vereinbart. Diese sind dann zur Zahlung fällig, wenn die Arbeiten ausgeführt sind. Die Geschoßtreppe ist schon verfügbar und könnte eingebaut werden. Wir haben aber die Option genutzt, diese erst später liefern und montieren zu lassen. So könnend die Spachtelarbeiten im Treppenhaus einfacher durchgeführt werden und es entstehen keine Kratzer oder Macken an der Holztreppe. Auch die Innentüren lassen wir uns später anliefern.

Die Außendämmung und der Putz werden witterungsbedingt vermutlich erst ab April erst gemacht. Die Heizungsendmontage ist erst möglich, wenn die Außeneinheit aufgestellt wurde, die Hausanschlüsse vorhanden sind. Dann folgt auch eine Einweisung. Die Endmontage der Belüftungsanlage wird abgeschlossen, wenn keine staubanfälligen Arbeiten im Haus mehr ausgeführt werden. Zum Fertigstellen der Elektro-Installation gehört das Setzten der Steckdosen und Lichtschalter (wurde am Mittwoch erledigt) und auch die Klingelanlage sowie das setzten des Zählerschranks und das Anschließen an den Hausanschluss. Im Hausanschlussraum (HAR) fehlt noch der Abfluss für die Waschmaschine, dieser wird bei nächster Gelegenheit noch eingebracht.

Diverse Kleinigkeiten, wie eine fehlende Silikonfuge an der Fensterbank im Gäste-WC, das Ausbesserung von Kratzern am Dachfenster, oder kurzen der herausstehenden Schrauben wurden direkt erledigt.

Im Gäste-WC haben wir eine Abschalung für die Dusche. In diesem Bereich war etwas Wasser auf dem Boden. Ob das nur Kondenswasser ist oder ein Riss bzw. Loch in der Katja-Folie vorhanden ist, muss in den nächsten Tagen beobachtet werden.

Da das Haus wohl erst ab April verputzt werden kann, bedeutet dies eigentlich das wir unsere Garage nicht aufstellen können, bevor dies ausgeführt wurde. Da wir die Garage als Kellerersatz nutzen wollen, ist dies ein Problem für uns. Unser Bauleiter Herr M. hat dies aber direkt geklärt und die Freigabe erteilt die Garage auch schon vorher aufstellen zu lassen. Diese muss dann zum Verputzen lediglich mit Folie abgedeckt werden.

 

So, nun warten wir dringend auf die Hausanschlüsse. In diesem Jahr wird das aber definitiv nichts mehr werden.

Trockenbau geht gut voran

Die letzten beiden Tage haben die Trockenbauer fleißig gearbeitet. Die Decken sind nun im ganzen Haus gedämmt. Das Obergeschoss ist komplett fertig und die Einschubtreppe (MidMade, Model LUX A1120) auf den Spitzboden ist auch bereits drin. Der Einbau war binnen 20 Sekunden erledigt. Das ging so schnell, ich hatte noch nicht mal die Zeit die Kamera zu holen. Im Erdgeschoss fehlen noch ein paar Latten und die Platten an der Decke, dann ist auch dort alles fertig. Da ich gestern auch einen Termin mit dem EWR und dem Wasserwerk hatte, war ich den ganzen Tag mit im Haus. Es war interessant zu sehen, wie die Profis hier arbeiten. Viele Erklärungen und Kniffe haben ich gezeigt bekommen. Hat mir sehr gefallen. Besten Dank an dieser Stelle an die beiden Trockenbauer.

Die Bautreppe ist drin

Bautreppe in HolzbauweiseGestern wurde die Bautreppe von der Deutschen Haus AG (DHAG) installiert. Ist richtig schick. Da habe ich bei Hausbesichtigungen schon ganz andere gesehen. Die Bautreppe scheint aber eine „Wanderbautreppe“ zu sein, denn sie hat einige Farbspuren die sicherlich von unserer Baustelle stammen.

Rohbauabnahme

Schlüssel zur HaustürUm 14:00 Uhr kam unser Bauleiter Herr M. pünktlich zur Rohbauabnahme zum Haus. Auch Herr B. von den Baupartner aus Gensingen ist gekommen. Gemeinsam ist dann der Bauleiter mit uns und den Monteuren durch das Haus gegangen. Die Räume wurden noch mal vermessen, die Fenster geprüft, das Dach gecheckt etc. Bis auf wenige Punkte war alles prima.

An ein paar Wänden wurden erforderliche Feinjustierungen direkt (mit dem Vorschlaghammer)  vorgenommen. Die Katja-Folie im Erdgeschoss hatte sich an ein paar Stellen gelöst und wurde wieder fixiert. Bei dem Küchenfenster fehlt der Magnet-Reedkontakt  für die Schaltung der Dunstabzugshaube. Dieser wird demnächst noch nachgerüstet. An den Fenstern im Gäste-WC und in der Küche ist der Fenstergriff an der falschen Seite. Hier werden die beiden Fensterelemente auch noch ausgetauscht. Also Dinge, die unkompliziert gelöst werden können.

Nach dem Durchgang wurde dann noch ein Protokoll erstellt was der Bauleiter und wir unterschrieben haben. Im Anschluss haben wir dann auch den Bauschlüssel zu unserem Haus erhalten. Heute haben wir dann zum ersten Mal unser Haus selbst abschließen können.

Für Morgen ist der Einbau der Bautreppe geplant.