Gestaltung des Hauseingang – Fotomontagen

Theorie und Praxis. Daniela will den Gehweg zum Hauseingang links und rechts mit Buchbäumen einfassen. Wie das aussehen könnte, habe ich mal einem Bildbearbeitungsprogramm gebastelt.

Was gefällt euch am Besten? Zum Vergrößern der Bilder bitte anklicken. Habt ihr noch andere Ideen für die Gestaltung?

Pflanzbeete mit Tiefbordsteinen eingefasst

Links uns rechts vom Gehweg zum Hauseingang haben wir Pflanzbeete geplant. Diese haben wir nun am vergangenen Samstag mit Tiefbordsteinen eingefasst. In die Pflanzbeete möchte Daniela nun Buchsbäume einpflanzen. Das Ganze soll dann wie eine Allee wirken. Ich bin mal gespannt, Theorie und Praxis….

Die Beete haben eine Länge von jeweils knapp 4,70m und eine Breite von 55cm. Wenn die Betonkeile an den Tiefbordsteinen durchgetrocknet sind, werden wir in der Mitte der Beete den Schotter entfernen damit die Erde wieder zu sehen ist. Dann werden die Beete mit Erde aufgefüllt und die Pflanzen kommen rein.

Das Haus ist nun auch komplett mit Tiefbordsteinen eingefasst. Ebenso die Wärmepumpe hinter dem Haus. Jetzt fehlt nur noch der Bereich hinter der Garage und das Hochbeet im Garten. Dies werden wir aber erst machen wenn die Einfahrt und die Terrasse gepflastert sind. Das nächste Wochenende kommt bestimmt…

Entwässerungsrinne vor der Garage gesetzt

37° und es wird trotzdem gearbeitet. Wie an den vergangenen Samstagen auch, stand letzten Samstag erneut das Setzen der Tiefbordsteine auf dem Programm. Damit wir etwas Abwechslung haben, kommt diesmal noch das Setzten der Rinne vor der Garage hinzu.

Bevor es an die Entwässerungsrinne ging, wurden die Tiefbordsteine zum Nachbargrundstück gesetzt. Um den Höhenunterschied abzufangen, haben direkt an der Garage zwei 400er Tiefbordsteine (einer wiegt über 50kg), dann zwei 300er Tiefbordsteine und drei 200er Tiefbordsteine ihren Platz eingenommen. Danach waren die Tiefbordsteine auf der gegenüberliegenden Seite dran. Am Haus entlang haben wir 300er Tiefbordsteine gesetzt. Diese Steine werden später ein paar Zentimeter über dem Pflaster stehen. Dafür haben wir uns entschieden, da es Standortbedingt ein leichtes Gefälle Richtung Haus geben wird und dadurch das Wasser entlang den Tiefbordsteinen in die Rinne fließen kann. Der Abstand zwischen Haus und Tiefbordsteine vor dem Haus beträgt 30cm. Im Gang, zwischen Garage und Haus, beträgt der Abstand der Tiefbordsteine zum Haus 8cm. Der Abstand ist so kurz gewählt, da es an der Stelle fast nie hinregnet und wir so ein gutes Maß für das Pflaster haben.

Nachdem die Tiefbordsteine nun vorbereitend gesetzt waren, musste noch das vorgesehene KG-Rohr für den Anschluss der Entwässerungsrinne freigelegt werden. Die Rinne haben wir dann provisorisch am Boden hingestellt um zu schauen wo der beste Anschlusspunkt an der Rinne für das KG-Rohr ist. Die hauraton RECYFIX Entwässerungsrinne hat an der Unterseite der 1m Stücke immer eine vorgesehene Anschlussstelle. Diese Anschlussstelle bohrt man dann mit einem Bohrer so oft wie es geht ein mal rundherum an. Dann nimmt man ein Stück Holz, setzt es an und schlägt 1x mit dem Hammer drauf. Schon ist die Öffnung gemacht.

Die RECYFIX Entwässerungsrinne setzt man ins Blei, also absolut waagerecht. Da der Anschluss für das KG-Rohr auf der Unterseite der Rinne ist, braucht man kein Gefälle innerhalb der Entwässerungsrinne herzustellen. Unsere Rinne ist insgesamt 4,38m lang und somit kann alles Wasser über das 100er KG-Rohr gut abgeführt werden.

Außenbeleuchtung – Echt nicht einfach

Meine Vorstellungen für die Außenbeleuchtung des Hauses waren bereits vor unserem Bemusterungstermin klar. Unter Berücksichtigung des Außenanstrichs, möchte ich Leuchten haben welche zweiflammig sind. Die Leuchte soll nach oben und unten einen möglichst wenig streuenden Lichtstrahl haben. Am besten ziemlich gerade.

Damit aber nicht genug. Die Leuchtmittel in der Lampe sollen stromsparend sein, also LED. Die Bauweise der Leuchte soll rechteckig sein. Die Farbe der Leuchte soll anthrazit, schwarz oder grau sein. Insgesamt benötigen wir 9 Leuchten für den Außenbereich. Zwei der Leuchten sollen über einen Bewegungssensor verfügen. Eine der Leuchte mit Bewegungssensor findet dann ihren Platz am Hauseingang und die andere an der Hausseite der Garage. Die restlichen Leuchten verteilen sich auf der Terrasse und an der Hausseite und eine weitere am Eingang. Ach, und auch noch wichtig, die Außenleuchte muss uns im gesamten gefallen. Was die Optik angeht, kann Frau und Mann ja durchaus unterschiedlicher Meinung sein. Bei so vielen Kriterien ist die Suche der der richtigen Leuchte nicht wirklich einfach.

Leuchten gibt es wie Sand am Meer, denkste! In den klassischen Möbelhäusern oder dem Baumarkt findet man immer die gleiche Auswahl an Leuchten, egal wo man hinfährt. Die Auswahl in den Online-Shops ist da schon vielfältiger. Es ist wie beim Hausbau, man hat bestimmte Vorstellungen, doch es sind nicht alle zu 100% erfüllbar.

Reine LED Leuchten sind oftmals noch sehr teuer und schränken die Auswahl an verfügbaren Leuchten ein. Alternativ gibt es mittlerweile eine große Auswahl an hochwertigen LED-Leuchtmittel für fast alle 220V Lampensockelarten. Man kann also zum Beispiel ein Standard 220V G9 Leuchtmittel durch ein passendes LED Leuchtmittel mit 220V G9 Sockel austauschen. Dies freut den Geldbeutel und bietet wieder mehr Auswahl an Leuchten.

Im Leuchten Shop von click-licht.de habe ich die Außenleuchte BEAM und UFO BEAM gefunden. Diese Leuchten kommen meinen Vorstellungen schon recht nahe. Allerdings gibt es diese Außenleuchte nicht mit einem Bewegungssensor. Ich werde fleißig weiter suchen. Bestimmt gibt es die passende Lampe für uns. Wenn ihr Lampen gesehen habt oder kennt, welche zu unserer Anforderung passen, freuen wir uns über eine Nachricht.

hauraton RECYFIX Entwässerungsrinne geliefert

Letzte Woche wurde die bestelle Entwässerungsrinne geliefert. Wir bauen die Rinne während den Pflasterarbeiten vor der Garage ein. Die Rinne soll das Niederschlagwasser im Bereich der Einfahrt aufnehmen und in die Zistene ableiten.

Wir haben uns für eine Kunststoffrinne von hauraton mit einer Gussabdeckung entschieden. Die RECYFIX Entwässerungs soll einfach einzubauen sein und durch den Gussrost sollen keine Klappergeräusche beim darüber fahren entstehen. Die Rinne hat die Belastungsklasse C 250. Das bedeutet das die Entwässerungsrinne Last von 25 Tonnen aushält. Hoffe ja nicht, dass ich jemals ein so schweres Fahrzeug in der Garage parken werde.

Bei genauer Betrachtung der Rinne ist mir aufgefallen, dass der Gussrost an ein paar Stellen bereits Rost hat. Laut Lieferant sei das normal. Nach einiger Zeit würde die Gussabdeckung die Farbe annehmen, wie man sie von den klassichen Kanaldeckeln aus Guss kennt.

Abluftfilter für Zehnder Belüftungsanlage ausgewechselt

2014-07-13_tausch_filter_abluft_001Im April haben wir bereits die Filterkassetten in der Belüftungsanlage Zehnder ComfoD 350 getauscht. Die Filter in den Ansaugöffnungen haben wir bisher in unregelmäßigen Abständen abgesaugt und durchgewaschen und somit mehrfach verwendet.

Es war nun an der Zeit die Filter an den Abluftgittern der kontrollierten Wohnraumlüftung auszutauschen. Die Filtertüten sind an allen Lüftungsöffnungen angebracht, an denen die Raumluft angesaugt wird. Durch die Filter werden die Lüftungskanäle vor Verschnutzungen geschützt.

Der Weg zum Hauseingang ist fertig

Habe fertig! Am späten Samstag Nachmittag habe ich die restlichen Pflastersteine im Zuweg zum Hauseingang eingesetzt und die letzte Reihe mit einem Trennschleifer passend zugeschnitten.

Danach folgte das obligatorsiche Abrütteln der Steine. In der Tat haben diese sich noch mal durch das Rütteln mit der Rüttelplatte gut 1cm gesetzt. Eigentlich wollte ich ja Rheinsand in die Fügen zwischen dem Pflaster einkehren, doch mein Papa meinte ich sollte besser Quartsand nehmen. Da man ja auf erfahrene Männer hören soll, habe ich mich überzeugen lassen. Mein Papa hat dann im Baumarkt noch Quarzsand besorgen. Der Sand ist so fein, das er wirlich in jede Ritze läuft.

Der Gehweg zum Hauseingang hät eine Fläche von etwas mehr als 12m². Hierfür haben wir 1 Palette 24x16x8 Pflastersteine und eine halbe Palette 16x16x8 Plastersteine, sowie knapp 50kg Quartzsand verarbeitet. Hinzu kommt noch etwa 600kg Splitt und jede Menge Schotter.

Die Terrasse ist mit Tiefbordsteinen eingefasst

Am Samstag stand das Einfassen der Terrasse mit Tiefbordsteinen auf dem Programm. Nach dem Abstecken der Höhen am Vortag war klar, dann noch ein paar Vorarbeiten zu leisten sind.

Genau an der Stelle wo eine Reihe 400er Tiefborsteine ihren Platz finden sollen, liegt ein Rohr mit einem Strom-Erdkabel. Das muss vorher ausgegraben und verlegt werden. Ebenso muss an allen Stellen wo die 200er Tiefbordsteine stehen, noch etwas Schotter abgetragen werden damit die Steine in der richtigen Höhe gesetzt werden können.

Das Setzten der Tiefbordsteine ging dann wieder relativ schnell. Etwa gegen 14:00 Uhr waren wir damit fertig. Dann ging es an das Fertigstellen des Gehweg zum Hauseingang.

Garagendach von ZAPF abgedichtet

Sehr überraschend klingelte es heute Abend gegen 18 Uhr an der Haustür. Ein Mitarbeiter der Firma ZAPF war spontan ohne Termin gekommen. Er wollte sich die Sache mit dem Wasserführenden Riss in der Decke der Fertiggarage anschauen. Kurzerhand hat er entschieden den Dachbereich über dem Riss neu abzudichten.

Dazu hat er dies Kies entfernt und den freigelegten Dachbereich mit einer Grundierung vorgestrichen. Nach kurzer Einwirkzeit hat er einen abdichtende Anstrich aufgetragen. Dieser Anstrich sei auch schon ab Werk drauf gewesen. Laut seiner Aussage, ist dieser Anstrich etwa 10-15 Jahre Wasserdicht und sollte dann nachbehandelt werden.

Der wasserfeste Anstrich ist in etwa 30 Minuten getrocknet. Morgen kann ich dann wieder den Kies auf dem Garagedach verteilen. Ich hoffe nun das kein Wasser mehr durchdringt.

Zuweg zum Haus gepflastert

Am Samstag haben wir damit begonnen den Zuweg zum Haus zu pflastern. Wir hätten es auch fast geschafft, doch uns ist für die letzten zwei Meter der Splitt ausgegangen. Naja, dann machen wir das halt nächste Woche fertig.

Vorbereitend haben wir den unteren Teil des Eingangsbereich am Haus mit einer Kaltschweißbahn zusätzlich abgedichtet. An der Stelle Besten Dank an Herrn Mootz für die Tipps zur Umsetzung. Ich hoffe ich habe es auch richtig gemacht.

Dann haben wir fleissig Schotter in den eingefassten Weg gefahren und lagenweise verdichtet. Als die Höhe soweit vorhanden war, haben wir einen Hänger voll Splitt (400kg) für unter das Pflaster geholt. Zum Abziehen des Splitts haben wir eine Aluleiste (Überbleibsel von den Pflasterarbeiten beim Nachbarn) auf die richtige Höhe zugeschnitten.

Die erste Reihe Pflastersteine an der Haustür mussten alle zugeschnitten werden, damit sie genau passen. Links und rechts wurde jeweils eine Ecke herausgeschnitten. Auf der Unterseite aller Steine musste auch ein Stück herausgetrennt werden, da sie sonst nicht zwischen die Trittleiste und einer Aluleiste unterhalb des Türrahmens gepasst hätten. Alle weiteren Pflasterreihen waren sehr schnell gelegt und mussten nicht zugeschnitten werden. Wir hatten extra die Tiefbordsteine für den Eingangsbereich so gesetzt, dass ein seitilches Zuschneiden der Pflastersteine nicht erforderlich ist. Hat geklappt 🙂

Anfang der nächsten Woche besorgen wir nich 300kg Splitt und das wird der Rest gepflastert und mit der Rüttelplatte abgerüttelt. Vielen Dank an Tobias und Frank für die Unterstützung! Echt klasse mit so tollen Nachbarn.