Frohe Ostern

Ostern im eigenen Haus

Wir wünschen allen Freunden unseres Blogs, den Stammlesern, allen am Hausbau bisher und aktuell beteiligen Partnern, unseren Freunden und der Familie sowie allen Bauherren ein Kraftschöpfendes und geruhsames Osterwochenende.

Für uns ist es das ersten Ostern im eigenen Haus. Die Suche nach den Eiern im Garten verschieben wir auf das nächste Jahr. Dann haben wir vielleicht auch ein Garten oder zumindest was dem nahe kommt. Als Aufgabe für das Wochenende steht bei uns die Installation der SAT-Anlage auf dem Programm.

Beleuchtung im Treppenaufgang

TreppenbeleuchtungIm Treppenaufgang haben wir ein Lichtauslass für eine Lampe. Was aber für eine Lampe macht man da hin? Sie soll den Bereich leicht beleuchten, so dass man nachts nicht die helle Beleuchtung im Flur oder der Diele anschalten muss. Optisch soll es natürlich auch nach was aussehen. Eine klassische runde oder halbrunde Lampe kommt für uns nicht in Frage. Wir haben schon verschiedene Installationen in anderen Häusern gesehen. Manche haben große wuchtige Leuchten, bei einigen ist es eine Mini-Lampe. Oft stehen diese Lampen aber weit in den Treppenaufgang hinein. Je nach dem in welcher Höhe die Lampe installiert ist, kann es passieren das mit beim hoch oder runter gehen, gerade wenn man was sperriges trägt, an der Lampe hängen bleibt. Eine richtig gute Lösung zum Kaufen haben wir noch nicht gefunden, allerdings ist mir beim Stöbern auf den OBI Ratgeberseiten bei den Selbstbauanleitungen zum Dekorieren und Verschönern eine Idee gekommen. Vielleicht einfach die Lampe selbst entwerfen und bauen. Mit LED-Lampen und etwas dünnem Holz kann man da bestimmt was Außergewöhnliches und Individuelles basteln. Inspiriert von der Designleuchte werde ich mir mal was überlegen.

Deutsche Haus AG (DHAG) – Insolvenz

Heute Vormittag hat mich ein Bauherr angerufen, welcher auch mit der Deutsche Haus AG (DHAG) aus Berlin sein Eigenheim baut. Er hat von den Baupartnern aus Gensingen erfahren, dass die DHAG vergangene Woche Insolvenz angemeldet hat. Sein Bauvorhaben sei davon allerdings nicht betroffen, so die Aussage der Baupartner.

Was das im Speziellen für uns bedeutet muss man mal abwarten. Die Arbeiten bei uns sind weitgehend abgeschlossen. Die Außendämmung und der Außenputz fehlt noch. Ein Großteil des Geldes ist natürlich bereits gezahlt und die Rückbehalte decken sicherlich nicht die Kosten wenn wir die Arbeiten zu Abschluss bringen müssten. Auch was dies für die Gewährleistung bedeutet ist unklar. Bevor hier aber Panik ausbricht, warten wir mal ab. Sicherlich wird man uns in den nächsten Tagen auch informieren.

Auf dem Portal für Insolvenzbekanntmachungen kann man die DHAG Insolvenzbekanntmachung einsehen. Ein Tipp für Bauherren: Auf dem Portal regelmäßig nach seiner Baufirma suchen. So bekommt man das frühzeitig mit.

Wärmepumpe hat die Arbeit aufgenommen

Gegen 10 Uhr kam ein Monteur von Viessmann um die Wärmepumpe anzuschließen. Zunächst hat er an der Außeneinheit die Kälteleitungen angeschlossen und alle Verbindungskabel (Strom, Steuerleitung) angebracht. Als auch innen die Leitungen montiert waren, hat er die Anlage „evakuiert“, geprüft und wieder gefüllt. Alles Bestens. Die Inbetriebnahme war allerdings etwas knifflig. Die Außeneinheit wollte nicht anspringen. Keine Funktion. Nach einigem Rätseln und Telefonieren war die Ursache gefunden. Ein Verbindungsstecker im Inneren der Wärmepumpe hatte sich gelöst, vermutlich durch den Transport. So konnten die Heizung und die Wärmepumpe nicht miteinander „kommunizieren“. Ursache behoben, Wärmepumpe läuft. Zum Ende gab es dann noch eine Einweisung in die Bedienung der Heizung. In den nächsten Tagen müssen wir dann die Feineinstellung für die Heiztemperatur und das Warmwasser vornehmen.

Die Belüftungsanlage läuft

Heute wurde die kontrollierte Wohnraumbelüftung in Betrieb genommen. Jeder Raum wurde separat eingestellt und mehrfach der Luftstrom und Druck gemessen. Nach einer Weile hat dann alles gepasst. In die Öffnungen wurden dann Blendgitter eingesetzt. Dort wo die Luft abgesaugt wird, kam noch ein Fliesfilter dazu. Dieser ist wichtig, damit nicht so  viel Staub in die Anlage angesaugt wird und die Filter dort so schnell verschmutzen. Die Filter müssen nun regelmäßig geprüft und gereinigt werden. Diese kann man mit einem Staubsauger vorsichtig absaugen. Wenn sie enorm verschmutzt sind, dann sollen sie ausgetauscht werden.

Die Garage von Zapf ist da

Um 05:00 Uhr ging es heute los. Der Spezialtransporter mit den beiden Garagen kam angefahren. Leider hat er bei der ersten Kurve in unserer Straße bei einem Nachbarn enormen Schaden angerichtet. Etwa 8 Meter Zaun, Pflanzsteine und eine Dachrinne wurden beschädigt. Total ärgerlich.

Aufgrund der Nachtruhe kann konnte mit dem Aufstellen der Garage nicht direkt begonnen werden. Gegen 06:30 Uhr kam dann das Zapf-Fahrzeug, welches die Garagen vom Transporter abhebt und an die vorgesehene Stelle absetzt. Um 7 Uhr ging es dann los. Die hintere Garage wurde aufgeladen und das Sonderfahrzeug ist mit der Garage auf das Grundstück gefahren. Der Untergrund war aufgrund des anhaltenden Regens schon etwas aufgeweicht und das Fahrzeug ist etwas eingesunken, was aber kein Problem war. Gleiches ist dann auch mit dem vorderen Teil der der Garage passiert. Der Spezialtransporter ist dann gleich wieder abgefahren. Nach dem auch die zweite Garage positioniert war, wurde damit begonnen die Verbindungselemente einzubringen und den Kantenschutz anzubringen. Das Erdkabel (Strom) wurde eingeführt und das Garagentor eingestellt.

Da die Garage durch den Transport und dem Schleifen an einem Ast von einem Baum etwas verschmutzt wurde, hat ein Zapf-Monteur die Garage mit Seifenlauge noch mal abgebürstet. Leichte Spuren sieht man aber trotzdem noch. Sollte das nach weiterem Regen nicht weg sein, sollen wir und wieder melden und dann würde einer kommen uns die Garage noch mal streichen. Gegen 12:30 Uhr war die Garage dann fertig und wurde mit einer kleinen Einweisung an uns übergeben. Die Monteure haben eine prima Arbeit gemacht. Sehr routiniert. Besten Dank.

Durch den Regen und den Matsch war die Straße enorm verdreckt. Gut vier Stunden habe ich damit verbracht die Straße zu reinigen.

SkyDSL wartet auf die Installation

SkyDSL in a BoxSeit ein paar Tagen ist das Paket von SkyDSL da. SkyDSL ist unsere Alternative zum DSL-Anschluss, welcher uns von der Telekom aus Kapazitätsgründen nicht zur Verfügung gestellt werden kann. Leider ist der bestellte Antennenmast mit einem Durchmesser von 60mm noch nicht da. Ohne Mast kann die Satellitenanlage nicht montiert werden. Im Baumarkt bekommt man immer nur einen Mast mit 42mm Durchmesser, sonst hätte ich dort einen geholt. Jetzt hoffen wir mal das der Mast noch vor Ostern kommt und wir Internet bekommen. Derzeit können wir freundlicherweise das Internet des Nachbarn (Danke an Tobi) per WLAN mitnutzen.

Der Briefkasten ist angebracht

montierter BriefkastenZwar provisorisch, aber er hängt. Im Baumarkt haben wir einen großen Briefkasten aus Edelstahl gekauft und auf eine Spanplatte montiert. Die Platte haben wir dann eine eine Einwegpalette geschraubt und hochkant gegen die Wand gestellt. Der Nachsendeantrag bei der Post ist auch gestellt und läuft ab 18.03. sechs Monate. Am Montag sollte dann die erste Post ordnungsgemäß eintreffen. Rechnungen brauchen wir am momentan keine… 🙂

Umzug der restlichen Möbel

Traktor und Rolle - praktischer UmzugAn dem heutigen sonnigen Samstag, mit strahlend blauem Himmel, haben wir die restlichen Möbel und Pflanzen aus der Wohnung zum Haus transportiert. Heute kam wieder der Traktor mit Rolle zum Einsatz. Echt prima. Man bekommt viel aufgeladen und außergewöhnlich ist es auch 🙂

Die Wohnung ist bis auf ein paar Kleinigkeiten nun ausgeräumt. Der Nachmieter übernimmt zu unserer Freude die Küche und ein paar andere Gegenstände (Wandregale, Leuchten, etc.). Wir müssen die Sachen nicht ausbauen, transportieren und bekommen noch ein paar Euro dafür. Unsere Baukasse kann das sehr gut gebrauchen.

Wir danken allen sehr engagierten Helfern: Mama, Papa, Marita, Ernst, Thilo, Jenni und Antonella. Eine klasse Leistung und es lief absolut reibungslos und ohne Verluste 🙂

Jetzt wird es eine weile Dauern bis alles aufgebaut und an seinem Platz ist. Sobald die Garage da ist, kann dann die letzte Etappe des Umzugs starten, der Keller.

Wir sind eingezogen

Offizielle Anmeldebestätigung - EinzugWir haben heute die Zeit zwischen zwei Terminen genutzt und sind auf die Verbandsgemeindeverwaltung Sprendlingen-Gensingen gefahren. Binnen 15 Minuten wäre es amtlich, wir sind nun in Zotzenheim gemeldet.

Die Ummeldung der Wohnanschrift selbst kostet keine Verwaltungs- oder Bearbeitungsgebühren. Das Umschreiben des Fahrzeugscheins hingegen schon. Kostenpunkt 10,70 Euro. Immerhin spart man sich so die separate Fahrt zur Kfz-Stelle. Die Kosten für die Umschreibung wären auch dort angefallen.