Garage oder Carport

Wo stellen wir später die Autos unter? Bauen wir eine Garage oder nehmen wir eine Fertiggarage? Soll es doch lieber ein Carport sein? Das ist gar nicht so einfach zu entscheiden.

Fertiggarage oder Garage bauenEine Garage Stein auf Stein zu bauen, ist sehr zeitintensiv. Eine Fertiggarage ist bereits direkt nach der Aufstellung nutzbar. Preislich kommt eine Fertiggarage vermutlich sogar billiger. Ein Carport aus Holz ist auch interessant, allerdings ist dies meist nicht komplett geschlossen und man kann hinein schauen. Ob ein Carport je nach Qualität und Umfang wesentlich billiger kommt möchten wir bezweifeln. Im Internet gibt es viele Schnäppchen und auch der Baumarkt um die Ecke hat immer ein Carport im Angebot, aber momentan tendieren wir zu einer Fertiggarage von Zapf.

Da wir keinen Keller haben werden, brauchen wir noch Stauraum und ein Unterstand für Rasenmäher, Fahrräder und solche Dinge. Die Garage muss dann also auch etwas langer werden. Bevor wir uns entscheiden, werden wir uns mal ein paar Preise einholen. Herr B. von den Baupartnern wird uns einen Kontakt zu Zapf herstellen.

Kaufvertrag für den Bauplatz ist unterschrieben

Rheinland-PfalzHeute um 16:30 Uhr war es soweit. Wir waren beim Notar und haben den Kaufvertrag für den Bauplatz unterschrieben. Jetzt wird es einige Tage dauern und wir erhalten vom Notar die amtlichen Unterlagen. Wir sind glücklich das es mit dem Bauplatz so schnell geklappt hat, denn ab März wird die Grunderwerbsteuer in Rheinland-Pfalz von 3,5% auf 5% angehoben.

Mit dem Kauf des Grundstücks haben wir uns nun auch festgelegt, wir bauen in Zotzenheim.

Der Bauplatz ist gefunden

KatasterkarteWir haben nun einen Bauplatz für unser Eigenheim gefunden. Mit dem Eigentümer haben wir uns bereits über den Preis geeinigt. Für nächste Woche steht jetzt der Termin mit dem Notar an. Sobald die vertraglichen Dinge geregelt sind werden wir natürlich verraten wo unser Bauplatz ist. Wir hoffen das alles klappt. Was wir aber schon mal enthüllen können: Das Grundstück liegt im Bundesland Rheinland-Pfalz. Der Landkreis ist Mainz-Bingen,  die Vorwahl beginnt mit 06701 und das Kfz-Kennzeichen ist MZ.

Den richtigen Bauplatz finden

Worauf man achten sollte bei der BauplatzsucheWenn es um das Grundstück für das spätere Eigenheim geht, muss man sich gut informieren und sich ein paar Gedanken machen. Hier mal unsere Ansätze, die sicherlich auch anderen helfen können die richtige Grundstückswahl zu treffen.

Die Ruhe und Abgeschiedenheit eines Dorfes ist liebenswert, allerdings kann es auch ein Problem sein wenn man für den Kindergarten, die Schule oder zum Einkaufen immer in den nächsten Ort oder die Stadt fahren muss. Auch an das hohe Alter sollte man denken wenn es um die Lage des Grundstücks geht.

Infrastruktur:

  • Verkehrsanbindung
  • Ärzte, Schulen, Kindergärten
  • Einkaufsgelegenheiten
  • Öffentliche Verkehrsmittel
  • Fahrstrecke zu Ihrem Arbeitsplatz
  • Sportstätten, kulturelle Einrichtungen

Grundstücksgröße und –schnitt:

Zunächst muss man sich überlegen welchen Raumbedarf man hat, also wie groß soll das Haus mal werden. Künftige Kinder dabei nicht vergessen 🙂 . Man kann jetzt auch nicht jede Art von Haus auf sein Grundstück stellen. Es gilt immer den Bebauungsplan zu prüfen. Das kann von Baugebiet zu Baugebiet nämlich sehr unterschiedlich sein. Der Bebauungsplan gibt auch zum Beispiel vor, wo und wie man das Haus auf dem Grundstück platzieren darf. Wir haben zunächst die Idee als Haustyp eine Stadtvilla zu nehmen, doch in unserer Gemeindeauswahl sieht es damit nicht sehr gut aus. Hier gilt es dann abzuwarten welches Grundstück wir den finden werden.

BahnübergangEinen Blick auf die Nachbarschaft ist auch zu empfehlen. Damit meine ich jetzt nicht wie nett und sympathisch die Nachbarn sind, sondern was um das Grundstück herum so los ist. Ein Handwerksbetrieb in der Nähe kann tagsüber sehr laut sein. Auf einem Friedhof können immer viele Besucher sein oder auch bei einem Arzt brauchen die Patienten viele Parkmöglichkeiten. Auch nicht so spannend können Bahngleise in direkter Nähe sein.

Wenn man ein Gartenmuffel ist, sollte man sich ein kleineres Grundstück zulegen. Dies macht dann später auch nicht so viel Arbeit. Auch hier gilt immer an das Alter denken. Übrigens, Umlagen für mögliche Straßenbaumaßnahmen richten sich nach der Grundstücksgröße, anteilige Kosten für die Straßenreinigung nach der Breite des Grundstücks an der Straßenseite. Ein schmales Grundstück kann demnach unter Umständen daher auch günstiger im Unterhalt sein.

HanggrundstückHanggrundstücke haben oft eine schöne Aussicht, sind aber komplizierter zu bebauen und auch schwerer zu bewirtschaften. Meist braucht man sogar dort einen Keller um die Fläche gut nutzen zu können. Wir tendieren daher eher zu einem ebenen Grundstück, auch wenn der Gedanke auf den Blick in die Weinberge oder über den Ort doch sehr schön ist.

Altlasten, Bewachsung, Wegerecht und Ausrichtung:

Vor dem Kauf sollte man auch klären, ob auf dem Grundstück irgendwelche Altlasten bestehen. Zum Beispiel wie alte Gebäude, Schuppen, Garagen oder sonstiges Mauerwerk. Dies verursacht zusätzliche Kosten für den Abriss. Wenn auf dem Gelände mal eine alte Autowerkstatt war, können sogar Kosten für die Aufbereitung des Erdreichs entstehen.
Es sollten auch keine großen Bäume auf dem Grundstück stehen, die später gefällt werden müssen. Obacht, denn nicht immer darf man auch die vorhandenen Bäume fällen.
Auch gilt es zu klären ob jemand ein Wege- oder Nutzungsrecht an dem Grundstück hat.
Sonnenausnutzung PhotovoltaikNach Möglichkeit sollte das Grundstück auch günstig ausgerichtet sein. Die großen Zimmerfenster im Ess- und Wohnbereich sollten nach Süden ausgerichtet werden. Die Himmelsrichtung ermöglicht einen guten Einfall der Sonnenstrahlen und damit eine kostenlose Nutzung der Sonnen-Energie. Dies ist auch wichtig wenn man eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach installieren will.
Das Grundstück sollte bereits erschlossen und vermessen sein. Auch ist es gut wenn die Versorgungsanschlüsse schon am Grundstück anliegen. Diese Dinge können sonst die Baunebenkosten ganz schön in die Höhe treiben.

Fazit:

Sicherlich ist unsere Liste nicht vollständig und auch der Grundstückspreis wird eine wesentliche Rolle bei der Wahl des Grundstücks spielen. Man wird unweigerlich Kompromisse eingehen müssen.

Was sind denn Eure Erfahrungen bei der Suche nach dem richtigen Grundstück? Auf was würdet Ihr bei der Grundstücksuche noch achten? Hinterlasst uns doch einen Kommentar!

Bauplatz in Welgesheim besichtigt

In Welgesheim haben wir uns heute auch einen Bauplatz angesehen. Er liegt in einer Sackgasse und hat nur eine Zufahrtsbreite von knapp 4m zum Grundstück . Dies kann man im Bild oben links erkennen. Das Grundstück hat laut dem GeoPortal Rheinland-Pfalz eine Größe von ca. 530m².

Bauplatz in Welgesheim

Bauplatz in Welgesheim

Das eingezäunte Gelände rechts im Bild ist eine Sickergrube für Wasser. Direkt dahinter fließt die Wiesbach entlang. Das Grundstück müsste auf jeden Fall noch aufgefüllt werden da es sehr tief liegt. Da brauchen wir nicht lange überlegen, dieses passt für uns nicht.

Bauplatz in Zotzenheim besichtigt

Wir haben den sonnigen Nachmittag genutzt und sind nach Zotzenheim in das Neubaugebiet gefahren. Als wir so vor den noch unbebauten Grundstücken gestanden sind kam eine Anwohnerin zu uns. Es stelle ich heraus das ihr eines dieser Grundstücke gehört.

Bauplatz in Zotzenheim

Bauplatz in Zotzenheim

Das Grundstück hat eine Fläche von 556m². An der Straße hat es eine Länge von 21m. Links vom Grundstück wird laut dem Schild auf dem Bauplatz bereits von den Baupartnern aus Gensingen ein Haus geplant und wohl in Kürze gebaut. Rechts neben dem Grundstück ist auch noch ein Bauplatz frei. Dieser ist etwas kleiner. Etwa in 130m Geräusche von der AutobahnLuftlinie befindet sich ein Bahngleis der Deutschen Bahn. Die Autobahn A61 ist knapp 500m entfernt, aber hört man kaum. Allerdings scheint das Baugebiet in der Einflugschneise des Frankfurter Flughafen zu liegen. Während wir im Baugebiet waren haben wir zwei Flugzeuge gut sehen und auch hören können. Von der Lautstärke war es aber in Ordnung. Von der Straße konnte man auch den Kirchturm in 136m Entfernung sehen. An dem Bauplatz ist laut T-Online DSL-Check DSL 6.000 möglich. Die Grundstückspreise in Zotzenheim liegen zwischen 115€ und 125€ pro Quadratmeter.

Bauplatz in Grolsheim besichtigt

In Grolsheim wurde uns ein Bauplatz mit ca. 492m² angeboten. Wir haben uns heute diesen samt Umgebung mal angeschaut.

Bauplatz in Grolsheim

Bauplatz in Grolsheim

Der Bauplatz ist realtiv eben. Hinten links auf dem Bild ist eine Ausbuchtung zu erkennen. Gemäß Recherche im GeoPortal Rheinland-Pfalz hat diese eine Fläche von etwa 46m². Etwa 50m vom Bauplatz entfernt liegt der Sportplatz der Gemeinde. Knapp 17m Luftlinie entfernt ist ein Tierschutzverein. Tierlaute haben wir während unserem Aufenthalt allerdings nicht gehört. In ca. 154m Luftlinie hat eine Dachdeckerei ihren Firmensitz. Man konnte Sägearbeiten hören. Die Bundesstraße 50 ist rund 230m Luftlinie entfernt. Laut dem T-Online DSL Check ist DSL 16.000 an der Straße möglich. Die Grundstückspreise in Grolsheim liegen bei 130€ bis 150€. Wir finden richtig viel Geld, da muss schon alles passen. Morgen wollen wir uns zwei weitere Bauplätze anschauen.

Suche nach einem Bauplatz beginnt

Als die Idee Hausbau im Herbst 2011 konkreter wurde, haben wir auch schon mal überlegt wo wir denn Bauen wollen. Dazu haben wir uns mit dem iPad hingesetzt und über GoogleMaps die umliegenden Gemeinden aus der Vogelperspektive betrachtet. Jeder für sich. So hatte meine Frau eine Liste mit favorisierten Orten und ich natürlich auch. Beide sind wir mit anderen Gesichtspunkten an die Auswahl herangegangen. Meiner Frau ist der regionale Bezug wichtig, mir hingegen die Infrastruktur. Entsprechend gab es keine wirkliche Überschneidungsmenge. Einigkeit sieht anders aus 🙂

So mussten wir weitere Kriterien aufstellen. Dies erwies sich als nicht einfach, da meine Frau bei diesem Thema emotional und ich rational vorgehe. Aber es hilft ja nichts, ohne Bauplatz kein Haus. Jeder für sich hat dann eine Liste mit Punkten gemacht die einem wichtig sind. So musste jeder von uns zu und abgegeben.

Jetzt wo wir uns definitiv entschieden haben zu bauen, haben wir für die Bauplatzsuche folgende erste Parameter festgelegt:

Was wir nicht wollen:

  • Eckgrundstück an zwei Straßen
  • Hanglage
  • Naheliegende Hauptverkehrsstraße

Was uns (eher mir) wichtig ist:

  • Schneller Internetanschluss mind. DSL 16.000

Was wünschenswert wäre:

  • Relativ quadratisches Grundstück
  • Sackgasse oder eine Straße wo überwiegend nur Anwohner oder Besucher entlang fahren.

Orte in denen wir uns vorstellen können zu leben:

Wir hoffen das wir nun was passendes finden. Schwierig wird es wohl mit der Vorgabe für den Internetanschluss werden, denn bei einigen Gemeinden könnte es da schlecht aussehen. Egal, wir fangen jetzt an zu recherchieren.

Um herauszufinden wo mögliche Bauplätze zu finden sind, haben wir nun begonnen über das GeoPortal Rheinland-Pfalz Grundstücke zu identifizieren. Das tolle dabei ist, man kann alle Grundstücke gleich vermessen und bekommt einen ersten Eindruck. Wem das Grundstück gehört bekommt man heraus, indem man auf dem zuständigen Katasteramt anruft und die im GeoPortal gefunden Angaben durchgibt. Am kommenden Wochenende werden wir mal losfahren und die ersten identifizierten potentiellen Grundstücke anschauen.

Die Baupartner

Heute haben wir uns entschlossenen unser Eigenheim-Projekt mit den Baupartnern aus Gensingen zu realisieren. Mit Herrn B. von den Baupartnern haben wir uns schon ein paar mal im Vorfeld getroffen. Er hat sich immer die Zeit genommen und unsere Fragen beantwortet. Dies hat uns letztendlich auch dazu bewegt den Schritt zu gehen. Wir sind sicher mit den Baupartnern die richtige Wahl getroffen zu haben.

Unser Haus soll in moderner Holztafelbauweise entstehen. Das Haus wird von der Baufirma Deutsche Haus AG realisiert werden. Die Bauform steht momentan noch nicht ganz fest, da dies ja auch maßgeblich von den baulichen Vorgaben des Baugebietes abhängig ist. Damit sind wir jetzt schon bei unserer ersten Aufgabe, nämlich die Suche nach einem Bauplatz für unser Haus.